Dr. Carl-Friedrich Beck

Schwäbisch Gmünd, 2008

Dr. phil., Dipl.-Musiklehrer, M.A., wurde in Reutlingen geboren und studierte nach dem Abitur an der Freiburger Musikhochschule bei den Professoren Robert-Alexander Bohnke, André Marchand und Robert Levin; seine pianistischen Studien vertiefte er durch ein Aufbaustudium bei Prof. James Avery und den Besuch verschiedener Meisterkurse, u.a. bei György Sebök.

Er war Preisträger mehrerer Wettbewerbe, ist Träger des Parke-Davis-Förderpreises 1984 (Schallplattenaufnahme mit Werken Frédéric Chopins) und trat in vielen Konzerten als Solist, Liedbegleiter und Kammermusikpartner, auch mit Programmen abseits der gängigen Konzertliteratur, an die Öffentlichkeit.

An der Tübinger Eberhard-Karls-Universität studierte er Latein, Philosophie, Neuere Geschichte und Musikwissenschaft.

Als Lehrbeauftagter an der Musikhochschule Freiburg und an der PH Schwäbisch Gmünd konnte er sich ein breit gefächertes methodisches Wissen aneignen. Viele seiner Schülerinnen und Schüler an der Musikschule waren Preisträger beim Wettbewerb “Jugend musiziert” auf Regional- und Landesebene.

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz