Martin Thorwarth

Schwäbisch Gmünd, 2008

LEBENSLAUF VON MARTIN THORWARTH  

Instrumentalunterricht in den Fächern Oboe, Klavier, Kirchenorgel und Blockflöte, sowie Gesangsunterricht.

Mehrfache Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“

Seit 1990 Leiter des selbst gegründeten Jungen Chores „Vocal Response“. Seither zahlreiche sehr anspruchsvolle und erfolgreiche Auftritte.

1992-1998 Studium Schulmusik und Musikpädagogik mit dem Hauptfach Oboe an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart
Oboenunterricht bei Willi Schnell, Michael Kiefer und Michael Rosenberg

Mehrfache Teilnahme als Oboist an der Sommerakademie auf Schloss Pommersfelden

Meisterkurse u.a. bei Liviu Varcol und Omar Zoboli

1995-1997 Kontaktstudium Filmmusikkomposition an der Filmakademie in Ludwigsburg

Leitung verschiedener Musicalprojekte in Schwäbisch Gmünd und Aalen:
„Der König und ich“ (in Vertretung von Muchtar Al Ghusein), „Das Gespenst von Canterville“, „Die Schöne und das Biest“, Uraufführung „Däumelina“

Seit 1998 freischaffender Musiker (Oboist, Pianist, Organist, Dirigent), Musikpädagoge, Komponist und Musikproduzent

Seit 1998 Lehrer für Oboe an der Städtischen Musikschule Schwäbisch Gmünd

Rege Konzerttätigkeit als Solist und in verschiedenen Ensembles im In- und Ausland

Gefragter Juror für Oboe bei „Jugend musiziert“-Wettbewerben in Göppingen, Esslingen, Crailsheim und Ravensburg

Seit 1998 eigenes Tonstudio („Tonstudio Resonanz“) in Heubach
CD-Produktionen in den Bereichen Klassik, Popmusik und Jazz

Seit 1998 stellvertretender Organist im Hl. Kreuz Münster in Schwäb. Gmünd

2004 – 2008 Leiter des Chores der Showgruppe der Musical-Kids Schwäbisch Gmünd
Arrangement und Produktion zahlreicher Lieder und Playbacks für die Showgruppe

2005 Gründung des Limes-Oboenquartetts, bei dem er als Solo-Oboist mitwirkt.

Seit 2005 Kirchenmusiker an der St. Bernhardskirche in Heubach. Planung, Einstudierung und Leitung zahlreicher sehr anspruchsvoller Chor und Orchesteraufführungen.
Darunter: Mozart: Requiem; Krönungsmesse, Vivaldi: Gloria, Schubert: Mirjams Siegesgesang, Bach: Weihnachtsoratorium, John Rutter: Requiem...

Seit Sommer 2005 Zusammenarbeit als Komponist mit den Texterinnen Merimeè-Colette und Sabine Kraus

Seit Herbst 2005: Chorleiter des Gesangvereins 1823 Schwäb. Gmünd

2007 – 2009 Lehrer für Oboe an der Pädagogischen Hochschule in Schwäbisch Gmünd

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Oboe und Fagott (früher IDRS)


Regelmäßige Konzerte und Auftritte als Solo-Oboist in unterschiedlichen Ensembles (u.a.: Audite Nova – Heidenheim, Philharmonisches Orchester Heidenheim,
Orchester der Pauluskirche Heidenheim, Orchester der Stadtkirche Aalen, Rosensteinorchester Heubach, Limes-Quartett...)


Kammermusikauftritte in unterschiedlichsten Besetzungen:
Oboe / Orgel mit KMD Dörte-Maria Packeiser (Heidenheim), KMD Thomas Haller (Aalen),
Stephan Beck (Schw. Gmünd)
Oboe, Fagott (Gerhard Benadeé – Kapstadt, Südafrika) und Klavier (Tamara Ott – Heubach)
Oboe, Horn (Waltraud Lange – Staatskapelle Weimar) und Klavier (Tamara Ott – Heubach)

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz