Michael Wind

Schwäbisch Gmünd, 2008

Studierte klassische Gitarre in Darmstadt und Hamburg. Konzertexamen in Hamburg. Gitarrenkonzerte mit Orchester gehören ebenso zu seinem Repertoire wie Werke verschiedenster kammermusikalischer Besetzungen, sowie eine große Palette an Sololiteratur, die er immer wieder in Konzerten zu Gehör bringt.

Sein Unterricht ist geprägt von einer bildhaften Sprache - " Musik ist etwas, das den ganzen Menschen anspricht und bewegt, wir spielen nicht nur Töne, sondern Geschichten" – so ist die Ausbildung am Instrument auch mit der Schärfung und Sensibilisierung des Gehörs verbunden.

Dass zur musikalischen Ausdrucksfähigkeit eine solide Technik gehört, die sorgfältig aufgebaut und erweitert werden muss, ist für Michael Wind eine Selbstverständlichkeit . Die persönliche musikalische Entwicklung seiner Schüler steht aber immer im Mittelpunkt. Nur persönlicher Ausdruck kann beeindrucken.
 
Ganz gleich wohin die Reise führt - zur klassischen Literatur, zum Pop, zum Flamenco, zur Rockmusik – immer ist es ihm wichtig, dem rhythmischen Puls und einer natürlichen Melodieführung nachzuspüren und dann individuelle Akzente zu setzen.

Die konsequente Umsetzung seines Unterrichtskonzeptes, hat in den vergangenen Jahren schon vielfach Preisträger bei Jugend musiziert hervorgebracht.

In Schorndorf leitet Michael Wind ein Zupforchester, dem er mit eigenen Bearbeitungen eine immer breitere Palette an Musikstilen erschließt.

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz