Donnerstag, 29. Juni 2006
19.30 Uhr
Tatort Stadion

Tatort Stadion Flyer
Di Canio

Damit so etwas nicht zum Alltag wird

Antisemitismus, Rassismus und sexistische Verhaltensweisen haben auch im Fußball eine lange Tradition und sind mittlerweile im Stadion etabliert. Die Medien berichten vom "sauberen Fußball" und ignorieren die Situation in den Stadien. Denn in  vielen deutschen und europäischen Stadien stellen Vorurteile, Schmähungen und Übergriffe, trotz vielfacher Sanktionen fast schon den Normalzustand dar.

Der Vortrag soll am Bild des „sauberen Fußballs“, an dem Medien und Verbände gerne festhalten wollen, kratzen und einen kleinen Überblick über derartige Ressentiments geben. Der Referent ist Mitglied des „Bündnis aktiver Fußball-Fans“ (BAFF), das aktiv gegen Rassismus und Diskriminierung vorgeht!

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz