Kindertheater 2017/2018

Theaterfans aufgepasst!

Schwäbisch Gmünd, 2017


Für die Kindertheater-Reihe hat das Kulturbüro gemeinsam mit der Theaterwerkstatt und der Gmünder VHS ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Das Figurentheater Fex aus Helmstadt startet am Donnerstag, 5. Oktober, mit „Hase und Holunderbär: Die große Pechsträhne“ in die neue Saison. Als Schulveranstaltung zeigt das Landestheater Tübingen am Mittwoch, 18. Oktober, den Märchenklassiker „Die Schöne und das Biest“. „Rudi, der Zwerg aus dem Märchenland“ kommt mit Doris Batzler am Samstag, 28. Oktober, nach Herlikofen, und ebenfalls von Doris Batzler gespielt steht das rätselhafte Kinderstück „Der Buchstabendieb“ am Donnerstag, 2. November, in Großdeinbach auf dem Programm. „Der dicke, fette Pfannkuchen“ ist am Donnerstag, 9. November, mit dem Puppentheater „kleines spectaculum“ aus Asperglen zu sehen. Das Figurentheater Topolino aus Neu-Ulm präsentiert am Samstag, 18. November, in Bettringen die Inszenierung „Nulli und Priesemut: Huch! Wir kriegen Besuch!“, und Doris Batzler zündet am Mittwoch, 22. November, in Straßdorf mit Pettersson und Findus „Ein Feuerwerk für den Fuchs“. Drei Vorstellungen der Gmünder Bühne bringen vom 1. bis 3. Dezember den Märchen-Klassiker „Frau Holle“ auf die Bühne, und das Theater Tredeschin aus Stuttgart stellt am Donnerstag, 14. Dezember, „Die Brüder Frost“ vor. Kurz vor Weihnachten stimmen Anna Menzel und das Ensemble TheaterFusion Berlin mit „Die stille Nacht“ am Sonntag, 17. Dezember, als Vorstellung für die ganze Familie und am Montag, 18. Dezember, als Schulvorstellung auf das große Fest ein. Ins neue Jahr startet die Kindertheaterreihe mit „Rumpelstilzchen“: Das bekannte Märchen wird vom Theater Tredeschin am Donnerstag, 18. Januar, gespielt. Einen beliebten Klassiker bringt die Württembergische Landesbühne Esslingen mit „Peter Pan“ als Familienvorstellung am Sonntag, 21. Januar, ins Congress-Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd. Dem „Ruf der Wildnis“ folgt am Dienstag, 6. Februar, die Schulvorstellung vom Landestheater Tübingen, und das Figurentheater Phoenix aus Schorndorf begeistert die Theaterwerkstatt-Besucher am Donnerstag, 22. Februar, mit dem Kinderstück „Kleiner Eisbär, lass mich nicht allein“. Eine humorvolle Geschichte erzählt das Landestheater Tübingen als Familienstück am Sonntag, 25. Februar, und als Schulvorstellung am Montag, 26. Februar, mit der Produktion „Ein Tag wie das Leben“. Die verrückte „Pippi Langstrumpf“ ist am Mittwoch, 28. Februar, mit dem Figurentheater Topolino in Lindach zu Gast, und „Das Häuschen von Igel, Hahn und Mäuschen“ erkundet am Donnerstag, 8. März, das Theater Phoenix aus Schorndorf. Die vierte Vorstellung von Doris Batzler am Mittwoch, 14. März, stellt „Die kleine dicke Ritterin“ in Hussenhofen vor, bevor „Der rote Max“ mit dem Figurentheater Fex die Kindertheater-Reihe 2017/2018 beschließt.

Informationen, Eintrittspreise und Karten
Karten und die Faltblätter zu den Reihen „Kindertheater“ und „Ohren auf! Konzerte für kleine Leute“ sind beim i-Punkt Schwäbisch Gmünd, Telefon (07171) 603-4250, erhältlich. Eintrittspreise (außer für „Peter Pan“ im CCS): Kinder sechs Euro, Erwachsene acht Euro, Gruppen fünf Euro. Weitere Informationen und Online-Tickets für ausgewählte Veranstaltungen des Gmünder Kulturbüros gibt es im Internet unter www.schwaebisch-gmuend.de.

Termine und Veranstaltungen

Einträge insgesamt: 0
Seiten insgesamt: 0
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz