Schwäbisch Gmünd, 2012

Präambel

Maria Hokema, Angela Munz und Alkie Osterland präsentieren zeitgenössische Angewandte Kunst und ihre Protagonisten. Die Gruppe ist ein Forum für die Auseinandersetzung von Angewandter Kunst und ihren Überschneidungen mit Design und Freier Kunst, fühlt sich aber auch dem Dialog mit Musik und Literatur verpflichtet.

In den jeweils verschiedenen Bereichen der Angewandten Kunst sind sie vom Entwurf über die Produktion bis hin zum Vertrieb tätig.

Jede von ihnen erhielt ihre Ausbildung in renommierten Werkstätten und anerkannten Schulen/Institutionen für Gestaltung.

Über die reine Ausstellungstätigkeit hinaus werden weitere Kontakte geknüpft, diverse Projekte vernetzt und neue Kooperationen ermöglicht.

Schwäbisch Gmünd, mit seinen weitreichenden, tiefen Wurzeln und Traditionen in den Bereichen Gestaltung, Schmuck & Gerät und Angewandter Kunst und mit seiner lebendigen Szene aktiver Kunsthandwerker/innen und Designer/innen, bietet als Standort für Galerie und Forum viele interessante Möglichkeiten.

Diese Möglichkeiten wollen sie nicht unerkannt und ungenutzt lassen.

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz