Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

November
24
2006
Gmünder Dank in Nagold gut aufgenommen

Schwäbisch Gmünd (sv) Mit einer kleinen Delegation von Gemeinderatsmitgliedern und EBM Hans Frieser war Oberbürgermeister Wolfgang Leidig am Dienstag nach Nagold gereist, um dort dem Amtkollegen Dr. Rainer Prewo und dessen Gemeinderat für deren Bereitschaft und Zustimmung zum Tausch der Termine der Landesgartenschau herzlich zu danken. Oberbürgermeister Wolfgang Leidig übergab seinem Nagolder Kollegen die Internet-Domain www.gartenschau2012.de. Diese hatte sich Schwäbisch Gmünd schon vor längerer Zeit gesichert und konnte sie nun der Stadt weitergeben, die tatsächlich im Land die Gartenschau 2012 ausrichtet. "Wir hätten den Termin wegen der Bauarbeiten am B 29-Tunnel nur unter hohem finanziellem Aufwand einhalten können", erläuterte Oberbürgermeister Wolfgang Leidig. Von daher sei das Nagolder Entgegenkommen sehr hilfreich, denn es reduziert den Zeitdruck für wichtige Arbeiten in Schwäbisch Gmünd erheblich.

Schwäbisch Gmünd (sv) Mit einer kleinen Delegation von Gemeinderatsmitgliedern und EBM Hans Frieser war Oberbürgermeister Wolfgang Leidig am Dienstag nach Nagold gereist, um dort dem Amtkollegen Dr. Rainer Prewo und dessen Gemeinderat für deren Bereitschaft und Zustimmung zum Tausch der Termine der Landesgartenschau herzlich zu danken. Oberbürgermeister Wolfgang Leidig übergab seinem
Nagolder Kollegen die Internet-Domain www.gartenschau2012.de. Diese hatte sich Schwäbisch Gmünd schon vor längerer Zeit gesichert und konnte sie nun der Stadt weitergeben, die tatsächlich im Land die Gartenschau 2012 ausrichtet.
"Wir hätten den Termin wegen der Bauarbeiten am B 29-Tunnel nur unter hohem
finanziellem Aufwand einhalten können", erläuterte Oberbürgermeister Wolfgang Leidig. Von daher sei das Nagolder Entgegenkommen sehr hilfreich, denn es reduziert den Zeitdruck für wichtige Arbeiten in Schwäbisch Gmünd erheblich.
 
Oberbürgermeister Dr. Rainer Prewo hob hervor, dass Nagold Schwäbisch Gmünd gerne geholfen hat und nun sich voll auf den Termin 2012 konzentriert. Die Stadt am Fluss gleichen Namens hatte sich bereits für die Gartenschau 2010 beworben und daher nur noch einige - allerdings wichtige - Details klären müssen, bevor eine endgültige Zustimmung des Gemeinderats zu dem Tausch möglich geworden ist.
 
EBM Hans Frieser stellte die Gmünder Gartenschauplanung vor, was für Nagold der dortige Planungsamtsleiter Ralf Fuhrländer seinerseits tat. Dabei zeigte sich, dass beide Städte mit der Gartenschau ihre Stadtentwicklung vorantreiben wollen. In Nagold geschieht dies unter dem Motto "Grüne Urbanität" und die Gartenschau soll sich in dem Bereich der Mündung der Waldach in die Nagold abspielen. Damit ist eine gewisse Vergleichbarkeit mit dem "Grünen Band" zwischen Rems, Josefsbach und
Zeiselberg gegeben, dem Gelände, das für die Gartenschau 2014 in Schwäbisch Gmünd vorgesehen ist. Beide Städte werden weiterhin miteinander über die Entwicklung der Landesgartenschau in Kontakt bleiben.

 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz