Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Oktober
08
2007
Tunnel: Viel Lärm um Nichts

"Der Gemeinderat wurde in der ersten Sitzung nach der Sommerpause, und damit frühest mög-lichst über den Tunnelbauzeitplan informiert.Die Stadtverwaltung steht ständig in Kontakt mit der Bauleitung vor Ort und dem Regierungspräsi-dium als Baubehörde. Der Zeitplan spiegelt wider, dass zunächst über 100 Angebote einer euro-paweiten Ausschreibung ausgewertet werden müssen und durch nachträgliche Forderungen und Planungen (Sicherheitsröhre bzw. Rettungsstollen) zahlreiche neue Aspekte zu berücksichtigen waren.

„Der Gemeinderat wurde in der ersten Sitzung nach der Sommerpause, und damit frühest mög-lichst über den Tunnelbauzeitplan informiert.Die Stadtverwaltung steht ständig in Kontakt mit der Bauleitung vor Ort und dem Regierungspräsi-dium als Baubehörde. Der Zeitplan spiegelt wider, dass zunächst über 100 Angebote einer euro-paweiten Ausschreibung ausgewertet werden müssen und durch nachträgliche Forderungen und Planungen (Sicherheitsröhre bzw. Rettungsstollen) zahlreiche neue Aspekte zu berücksichtigen waren. Unrealistische Forderungen auf Verkürzen der Bauzeit helfen deshalb bei diesem Thema nicht weiter, sondern nur ein gemeinsames Ziehen an einem Strang und Realismus.Diesen Realismus bewies die Stadtverwaltung, denn es bestätigt sich immer deutlicher, dass die Verschiebung der Landesgartenschau von 2012 auf 2014 wegen der bereits vor Monaten abseh-baren zeitlichen Entwicklungen beim Tunnelbau die einzig richtige und sinnvolle Entscheidung war.Die Stadtverwaltung arbeitet sachorientiert. Markige Forderungen, von wem auch immer, helfen nicht weiter.
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz