Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

September
18
2015
Europäische Woche der Mobilität

Wallfahrt zur schönen Maria auf den Hohenrechberg am Sonntag, 20. September, ab 8 Uhr...

Schwäbisch Gmünd (sv). Zum siebzigjährigen Jubiläum der Dank-Wallfahrt auf den Hohenrechberg anlässlich des Weltkriegsendes findet eine Wiederholung statt. Im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität steht die Fuß-Wallfahrt im Vordergrund die um 8 Uhr auf dem Münsterplatz an der Mariensäule beginnt. Als Alternative bietet sich der „Einstieg“ bei der St. Cyriakus-Kirche in Straßdorf an. Zu diesem Zweck fährt ein Zusatzbus 8.30 Uhr ab ZOB/Bahnhof auf der Linie 4 nach Straßdorf. Dieser hält in Schwäbisch Gmünd an den üblichen Haltestellen und bietet auch den Zustieg an der Rems-Zeitung/Sebaldstraße (8.36 Uhr - Ankunft: Straßdorf Scherrenbacher/St. Cyriakus-Kirche 8.46 Uhr). Der Bus ermöglicht auch die Fahrradmitnahme (kostenlos). Die Radstrecke ab Schwäbisch Gmünd auf den Hohenrechberg über die Klepperlestrasse und Aasrücken/Hinterweiler ist ausgeschildert. Somit kann jeder auch mit dem Rad problemlos Rechberg erreichen. Da sonntags generell die Fahrt mit dem Rad auf den Berg nicht gestattet ist wird ein zusätzlicher Radabstellplatz am Jägerhof/Milchhäusle eingerichtet.

Der weitere reguläre Linienbus um 9.10 Uhr auf den Rechberg ist ein weiteres Angebot vom Stadtbus Abt (1 Euro-Ticket). Zur Entlastung wird ab Straßdorf ab 8.57 Uhr ein zusätzlicher Bus eingerichtet (Ankunft: Rechberg Schule 9.06 Uhr). Um 10.30 Uhr findet der Wallfahrts-Gottesdienst auf dem Hohenrechberg statt. Weitere Informationen gibt es auch am Samstag, 19. September, auf dem Marktplatz am Marienbrunnen (beim RadCHECK) ab 11 Uhr.

Stadtbus Abt - Rechberg
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz