Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

November
11
2015
Gmünder OB Studiogast bei „Zur Sache“ des SWR

Oberbürgermeister Richard Arnold ist am Donnerstag, 21. November, zu Gast in der SWR-Fernsehsendung „Zur Sache“...

Schwäbisch Gmünd (sv). Der Schwäbisch Gmünder Oberbürgermeister Richard Arnold ist am Donnerstag, 12. Novemb er, live zu Gast in der Fernsehsendung "Zur Sache Baden-Württemberg" des SWR. Das Thema lautet: "Wieviel Menschlichkeit wollen wir uns leisten?".
Der SWR schreibt dazu: „Die grün-rote Landesregierung will Flüchtlinge künftig mehr und konsequenter abschieben. Politiker aus dem Land möchten den Schutz syrischer Flüchtlinge einschränken. Ist das ohne Alternative oder verabschieden wir uns damit von einer humanen Flüchtlingspolitik. Die Zahl der Flüchtlinge steuert auf eine neue Rekordmarke zu. Nach aktuellen Berechnungen erwartet Baden-Württemberg bis Ende des Jahres mehr als 200.000 Flüchtlinge – und damit doppelt so viele wie noch im Sommer geschätzt. Deshalb gewinnt der Vorstoß von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) auch immer mehr Anhänger im Land: Syrische Bürgerkriegsflüchtlinge sollen nur noch eingeschränkten Schutz genießen, ihre Familien nicht mehr nachkommen dürfen. Das fordert nicht nur der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl. Tübingens grüner Oberbürgermeister Boris Palmer hält die Debatte für unvermeidlich. Humanitäre Organisationen wie Pro Asyl sehen in den Plänen eine weitere Aushöhlung unseres Asylrechts. Wie viel Hilfe kann sich unsere Gesellschaft noch leisten angesichts der hohen Zahl von Flüchtlingen? Wer darf kommen, wer muss gehen?“
Beginn der Sendung mit Studiogast Richard Arnold ist um 20.15 Uhr im Dritten.

 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz