Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

November
20
2015
Wiedereröffnung der Jugendhütte Bargau

Im Juni 2014 war es in der Jugendhütte Bargau zu einem Brand gekommen. Von außen wirkte alles unversehrt, doch waren die Innenräume nahezu komplett zerstört...

Schwäbisch Gmünd (sv). Mehrere Wochen ermittelte die Kriminalpolizei Aalen zur Brandursache, jedoch ohne ein konkretes Ergebnis. Sicher hingegen war, dass eine Sanierung nicht mehr möglich wäre. Die einst von Bargauer Jugendlichen selbst gebaute Jugendhütte musste abgerissen werden. Noch schlimmer war für die rund 20 Kinder und Jugendlichen, die bisher regelmäßig zur Jugendhütte gekommen sind, dass sie plötzlich "kein Dach mehr über dem Kopf" hatten. Etwas mehr als ein ganzes Jahr mussten sie warten bis eine neue Jugendhütte wieder am gleichen Standort errichtet werden konnten. Um so schöner ist die neue Jugendhütte nun geworden, viel moderner und sogar mit eigenen Sanitäranlagen und einer großen Außenterrasse. So können die Kids einfacher von drinnen nach draußen gelangen, wie es je nach Wetter für Spiele und Aktivitäten besser passt. Obwohl die Inneneinrichtung noch nicht ganz komplett ist und viele Sachen noch fehlen, kann der Betrieb nun wieder aufgenommen werden. Bereits seit zwei Wochen treffen sie sich jeden Dienstagnachmittag wieder in der Jugendhütte. Am Donnerstag 19. November wurde die Jugendhütte offiziell von dem Ersten Bürgermeister Dr. Joachim Bläse eingeweiht. Die Hütte ist immer dienstags von 15 Uhr bis 21 Uhr und donnerstags von 16 Uhr bis 21 Uhr für Kinder und Jugendliche von Bargau geöffnet. Das Angebot wird von Sozialraumkoordinator Ademir da Silva betreut. Weitere Informationen gibt es direkt in der Jugendhütte oder im Büro der Sozialraumkoordination im Bezirksamt in Bargau (07173-7163220/ademir.dasilva@schwaebisch-gmuend.de).




 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz