Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Januar
22
2016
Städtische Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Die öffentliche Gedenkveranstaltung mit der Lesung von Sibylle Krause-Burger findet am Mittwoch, 27. Januar, 19 Uhr, im Refektorium des Kulturzentrums Prediger...

Schwäbisch Gmünd (sv). Am Mittwoch, 27. Januar, wird bundesweit der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. In Schwäbisch Gmünd wird in diesem Jahr die Stuttgarter Journalistin und Publizistin Sibylle Krause-Burger aus ihrem Buch „Herr Wolle lässt noch einmal grüßen“ lesen. Sie erzählt darin die Geschichte ihrer deutsch-jüdischen Familie und entwirft zugleich ein lebendiges Panorama der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert: Ihr Vater stammt aus der schwäbischen Provinz, ihre Mutter wurde als Tochter eines jüdischen Unternehmers in Berlin geboren. Die nationalsozialistische Diktatur zerriss die Familie.

Die öffentliche Gedenkveranstaltung mit der Lesung von Sibylle Krause-Burger findet statt am Mittwoch, 27. Januar, um 19 Uhr, im Refektorium des Kulturzentrums Prediger.

Musikalisch wird die Veranstaltung gestaltet von Maria Sauter (Viola) und Katja Trenkler (Klavier). Vor der Veranstaltung, gegen 18.45 Uhr, wird Oberbürgermeister Richard Arnold in Erinnerung an die Schwäbisch Gmünder Opfer des Nationalsozialismus Blumen an der Gedenktafel vor dem Prediger niederlegen. Alle Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung wie auch alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, es ihm gleichzutun.
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz