Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Februar
03
2016
Ein Konzert zum Valentinstag unter dem Motto: Chansons d’Amour

Schwörhauskonzert am Sonntag, 14. Februar ab 19 Uhr...

Schwäbisch Gmünd (sv). Mit einer ganz ungewöhnlichen Besetzung überrascht das Konzert in der Städtischen Musikschule, Schwörsaal, am Sonntag, 14. Februar, um 19. Uhr, die Musikliebhaber. Ein Liederabend mit einem Countertenor beziehungsweise Soprano – der Männerstimme in Alt und Sopranlage – mit dem in Gmünd lebenden Sänger Robert Crowe und der ebenfalls hier lebenden Pianistin Feng Wu. Auf dem Programm stehen nicht etwa Werke Komponisten des Barock, der Blütezeit der hohen Männerstimmen, sondern Kompositionen des frühen 20. Jahrhunderts von Gabriel Faure und Claude Debussy.

Robert Crowe promoviert derzeit an der Boston University in Historischer Musikwissenschaft, wobei sich seine Forschung auf die Musik, das Leben und die Zeit der letzten Opernkastraten während dernapoleonischen Ära konzentriert. Er arbeitet seit über 20 Jahren als männlicher Sopran, war 1995 Nationaler Gewinner der Metropolitan Opera Competition und hat etwa 70 Hauptrollen in Opern und dramatischen Oratorien sowie hunderte von Kantaten und Solomotetten in Opernhäusern, Festspielen und Konzerthäusern in den Vereinigten Staaten und ganz Europa gesungen. Hervorzuheben sind Hauptrollen bei allen drei deutschen Händel-Festspielen, dem Nationaltheater Mannheim, der Bayerischen Staatsoper, der Staatsoper Unter den Linden und dem Concertgebouw Amsterdam.

Feng Wu, 1984 in Peking geboren, erhielt im Alter von fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht 2002 setzte sie ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Anatol Ugorski fort Weitere musikalische Impulse erhielt sie im Aufbaustudium bei Prof. Jean-Efflam-Bavouzet und im Anschluss bei Prof. Gitti Pirner im Konzertfach an der Hochschule für Musik München. Die Pianistin konzertiert als Solistin regelmäßig im In- und Ausland, u.a. mit der Kremerata Baltica und Gidon Kremer, der Sinfonietta Dresden, der Neuen Elbland Philharmonie sowie Solorezitale in Peking. Feng Wu ist Preisträgerin zahlreicher Auszeichnungen und erhielt den 1. Preis beim „San Marino International Piano Competition“ sowie den 3. Preis beim „Mido“ Klavierwettbewerb China-Frankreich und dem „Xinghai Cup“. Seit 2011 lebt Feng Wu in Schwäbisch Gmünd und unterrichtet an der Christlichen Gemeinde-Musikschule Schönblick.
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz