Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Februar
15
2016
Interkulturelle Frauenbegegnung: Weltgebetstag und Jahresprogramm

Am Dienstag, 16. Februar, um 19 Uhr, findet die nächste interkulturelle Frauenbegegnung im Augustinus-Gemeindehaus statt...

Schwäbisch Gmünd (sv). Die nächste interkulturelle Frauenbegegnung findet am Dienstag, 16. Februar, um 19 Uhr im Augustinus-Gemeindehaus, (Hans Asmussen-Saal, 1. Etage, Eingang Oberbettringer Straße) statt. Das Thema ist „Was ist der Weltgebetstag - und was bedeutet diese Bewegung?“ Die Weltgebetstagsbewegung steht unter dem Motto: „informiert beten – betend handeln.“ Wie leben christliche Frauen aus ganz verschiedenen Ländern und aus unterschiedlichen Kirchen Solidarität und gegenseitige Fürsorge? Frauen aus dem ökumenischen Weltgebetstagsteam Schwäbisch Gmünd stellen diese Bewegung und die Veranstaltungen im Raum Schwäbisch Gmünd vor. Interessierte Frauen aller Religionen sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Seit 2006 treffen sich Frauen mit christlichem und muslimischem Hintergrund zu den interreligiösen und interkulturellen Frauenbegegnungen. Viele Frauen waren bei den spannenden und vielseitigen Abenden über religiöse und kulturelle Fragstellungen dabei. Neugier und großes Interesse für die unterschiedlichen religiös-kulturellen Hintergründe der Frauen prägten die Abende, wobei das Gespräch miteinander und das gemeinsame Essen nie zu kurz kamen. Der persönliche Kontakt bleibt die wichtigste Voraussetzung für den Dialog. Im gemeinsamen Tun und Erleben kann dieser Kontakt gut erreicht werden.

Das aktuelle Jahresprogramm hat neben dem Weltgebetstag am 16. Februar und am 4. März 2016 weitere interessante Begegnungsangebote parat. Am 21. März um 15 Uhr sprechen Ulrike Förschler und Uta Hägele in der Spitalmühle über „Fasten – was hat das mit Ostern zu tun?“ Am 26. April geht es mit Annemarie Guckes auf Kräuterwanderung in das Rotenbachtal. Am 2. Mai wird mit Dekanin Ursula Richter die Augustinuskirche besichtigt. Die liturgische Abendwanderung am 3. Juni 2016 lädt zur Wanderung unter dem Motto „in BeWEGung sein“ ein. Am 19. September lautet die Frage „Was ist das Opferfest?“ und wird beantwortet beim Yunus Emre Förderverein. Der Verein Frauen helfen Frauen stellt sich und das Beratungsangebot des Vereins am 13. Oktober beim Yunus Emre Förderverein vor. Am Freitag 11. November beschließt eine Führung durch die Ditib-Moschee das Jahresprogramm.

Information zum Jahresprogramm und zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es bei: Dorothea Wallbrecht-Harr unter der Rufnummer: 07171/876106, Cigdem Erdogan, Tel.: 07173/4597, Cigdem Aggül, Tel.: 07171/8741234, Aysenur Cilingir, Tel.: 0176/41146123 sowie bei der Frauenbeauftragten der Stadtverwaltung Elke Heer, Rathaus, Marktplatz 1, Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/603-1610 oder per E-Mail: elke.heer@schwaebisch-gmuend.de



begegnung2016-ausdruck
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz