Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

März
10
2016
„Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

Kerstin Huwer, ist bei der Stadt Schwäbisch Gmünd angesiedelt und begleitet die am Verbund „Sprach-Kitas Ostwürttemberg“ beteiligten Kindertagesstätten...

Schwäbisch Gmünd (sv). Die Stadt Schwäbisch Gmünd hat sich erfolgreich um die Teilnahme am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ beworben. Das neue Programm ist das Nachfolgeprogramm für das Programm „Frühe Chancen- Schwerpunkt Kitas“.

Wie im vorhergehenden Programm „Frühe Chancen- Schwerpunkt Kitas“ gehört zu den Vorgaben des neuen Programmes der Einsatz von Sprachexpertinnen in den Kitas. In den städtischen Kitas „Kindergarten Pfiffikus“ und „Kinderhaus Kunterbunt“ sowie in der evangelischen Kindertagesstätte „Kinderinsel“ ist jeweils eine zusätzliche Fachkraft (Sprachexpertin) für die Verbesserung des Angebotes an sprachlicher Bildung in Kindertageseinrichtungen im Einsatz.
Der Themenschwerpunkt „sprachliche Bildung“ soll um die Vertiefungsthemen „inklusive Bildung“ und „Zusammenarbeit mit Familien“ erweitert werden. Die Kompetenzen der Sprachexpertinnen sollen an das Einrichtungsteam weitergegeben werden, ein Modell guter Praxis sein und für eine nachhaltige Implementierung sorgen.

Ergänzend zum Vorgängerprogramm wurde das Programm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ um die Vorgabe der Begleitung der teilnehmenden Kindertagesstätten durch eine Fachberatung erweitert. Hierfür haben sich mehrere am Projekt beteiligte städtische und nichtstädtische Einrichtungen unterschiedlicher Städte zu einem Verbund zusammengeschlossen.

Die Fachberatung, Kerstin Huwer, ist bei der Stadt Schwäbisch Gmünd angesiedelt und begleitet die am Verbund „Sprach-Kitas Ostwürttemberg“ beteiligten Kindertagesstätten.

Zum Verbund gehören derzeit insgesamt zwölf städtische und nichtstädtische Kindertagesstätten aus den Städten Aalen, Ellwangen, Giengen, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd. Der Bund stellt für die teilnehmenden Einrichtungen und für die Fachberatung Mittel zur Verfügung. Projektbeginn war der 1. Januar 2016. Das Projekt wird voraussichtlich zum 31. Dezember 2019 enden. Informationen zum Programm gibt es unter: www.fruehe-chancen.de/sprach-kitas/.
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz