Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

März
15
2016
Fasten vor Ostern - Christen und Muslime im Gespräch

Am Montag, 21. März, 15 Uhr, im Café Spitalmühle, führt Ulrike Förschler, Pfarrerin im Ruhestand und Uta Hägele durch die Veranstaltung...

Schwäbisch Gmünd (sv). Im Sommer haben moslemische Gruppen immer wieder zum gemeinsamen Fastenbrechen eingeladen. Gibt oder gab es vergleichbare Bräuche und Regeln auch im Christentum? Passend zur Jahreszeit soll die Veranstaltung Frauen unterschiedlicher Religionen und Herkunft über den Sinn der christlichen Gebräuche an Ostern informieren. Das von einander Wissen kann zu einem besseren Verständnis und Miteinander führen, was letztendlich integrationsfördernd ist. Bei Tee und Fastenspeisen werden an diesem Nachmittag die christlichen Fastenbräuche zu Ostern näher beleuchtet und Fragen nachgegangen, wie zum Beispiel: Was ist vor Ostern eigentlich genau passiert? Warum ist von Aschermittwoch bis Karsamstag Fastenzeit? Warum gibt es Palmstecken und was ist eine Gründonnerstagssuppe? Wie kommt es zu dem Brauch mit den Ostereiern und warum legen die Hasen die Eier und was hat es mit dem Osterlamm auf sich? Antworten auf diese Fragen versuchen Ulrike Förschler, Pfarrerin im Ruhestand und Uta Hägele zu geben, die auch beide durch den Nachmittag führen. Die Veranstaltung findet am Montag, 21. März, um 15 Uhr, im Café der Spitalmühle, statt.

 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz