Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

November
10
2017
„Zu Hause gut alt werden – wie kann das Gelingen?“

Gesprächsrunde im evangelischen Gemeindehaus, Rehnenhof, am Dienstag, 14. November, ab 16 Uhr...

Schwäbisch Gmünd (sv). „Zu Hause gut alt werden – wie kann das Gelingen?“ Dazu findet eine Gesprächsrunde im evangelischen Gemeindehaus, Rehnenhof am Dienstag, 14. November, ab 16 Uhr, statt. Die meisten – vor allem die älteren – Menschen wünschen sich, so lange, wie es nur irgendwie möglich ist, daheim in den eigenen vier Wänden bleiben und leben zu können. Ein breites Spektrum an ambulanten Leistungen und kostenfreier Beratung unterstützt diesen Wunsch. In Deutschland gilt der Grundsatz, dass häusliche Pflege im Normalfall Vorrang vor einer teil- oder vollstationären Unterbringung hat. Seit der Einführung der Pflegeversicherung wird diese Regelung auch finanziell stärker berücksichtigt. In diesem Zusammenhang tauchen bei älteren Menschen und deren Angehörige immer wieder Fragen auf: „Wohin wende ich mich bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit?, Wo erhalte ich Unterstützung?, Wie lange macht ein Wohnen in den eigenen vier Wänden Sinn und ab wann ist vielleicht doch ein Platz in einem Pflegeheim angebracht?“. Diesen und ähnlichen Fragen werden Heinrich Kaufmann vom Generationenbüro Rehnenhof/Wetzgau und Renate Wahl von der Spitalmühle mit kompetenten Gesprächspartnern nachgehen, die da wären: Rebecca Waldenmaier vom Pflegestützpunkt Ostalbkreis, Annemarie Fetzer von der organisierten Nachbarschaftshilfe der katholischen Kirchengemeinde Rehnenhof/ Wetzgau“, Gabi Schröder vom Ambulanten Dienst „Pflegen Daheim“, Anja Kontermann Heimleitung des Pflegeheimes „Schönblick“, Birgit Schmidt vom Seniorennetzwerk der Stadt Schwäbisch Gmünd und Jochen Hieber von „Promedica Plus“ Ostalbkreis, einer Vermittlungsagentur für 24-Stunden-Betreuung.

Vorgestellt werden Möglichkeiten, wie man Unterstützung und Hilfe erhalten kann, damit Menschen möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben können, ohne zu vereinsamen. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 14. November, ab 16 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus im Rehnenhof, Martin-Luther-Platz 1.


 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz