Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Januar
11
2018
„Finde dein Rad“ - Gewinner des letzten Jubiläumsrades

die AGFK, die Stadt Schwäbisch Gmünd und der Agenda 21 Arbeitskreis machten den letzten gewinner glücklich...

Schwäbisch Gmünd (sv). Gemeinsam mit dem Sponsor Cycle Union aus Oldenburg wurde extra für „Finde dein Rad“ ein Fahrrad entwickelt, das hohen Fahrkomfort bietet. Mit seinem hellen Rahmen im AGFK-Blau ist das Fahrrad ein echter Hingucker. Der tiefe Einstieg des 50 Zentimeter-Rahmens ermöglicht ein unkompliziertes Auf- und Absteigen. Die Shimano 7-Gang-Schaltung sorgt für ein angenehmes Fahren – auch bergauf. Damit der neue Besitzer sicher zum Stehen kommt, ist das AGFK-Jubiläumsfahrrad mit einer griffigen V-Bremse ausgestattet. LED-Scheinwerfer sorgen nachts und in der dunklen Jahreszeit dafür, dass man gut gesehen wird. Die Details, wie Griffe, Sattel oder Reifen sind stilvoll in schwarz gehalten. Doch das Rad ist nicht nur komfortabel und schick: Damit es auch im Alltag für Wege, wie zum Supermarkt oder zur Arbeit, genutzt werden kann, ist es mit einem stabilen Gepäckträger ausgestattet, auf dem Einkäufe oder Aktentaschen transportiert werden können.

In 38 AGFK-Kommunen fanden knapp 140 Fahrräder in Baden-Württemberg einen neuen Besitzer. Gemeinsam verschenkten die AGFK-Kommunen insgesamt 138 Fahrräder an ihre Bürger. Einige können im Rahmen von Gewinnspielen gewonnen werden, so auch jetzt zum Abschluss des Jubiläumsjahr 200 Jahre Rad, durch Heinz Schaffner der erst vor kurzem aus der schweiz nach Schwäbisch Gmünd gezogen ist und die Frage nach dem Erfinder Karl-Friedrich von Drais richtig beantworten konnte - und das Glück hatte gezogen zu werden.

Bildunterschrift von rechs:
Erwin Leuthe, Agenda Büro, Bettina Winter-Schulligen, Arbeitskreis Mobilität und Verkehr, Herta Hegele-Schaffner und der Gewinner Heinz Schaffner, Erich Wenzel, Arbeitskreis Mobilität und Verkehr.
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz