Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

April
16
2018
Einladung zum Tag der offenen Klöster

Am Samstag, 21. April, öffnen die Klöster in Schwäbisch Gmünd die Türen und laden alle Interessierten herzlich ein...

Schwäbisch Gmünd (sv). Am Montag, 16. April fand im Kloster der Franziskanerinnen in Schwäbisch Gmünd ein Pressegespräch zum Tag der offenen Klöster mit Oberbürgermeister Richard Arnold statt.
Am Samstag, 21. April, von 10 bis 16 Uhr, wird von den Franziskanerinnen, den Heilig Geist Schwestern, sowie den Vinzentinerinnen unter dem Motto „Gut. Wir sind da“ an verschiedenen Orten in Schwäbisch Gmünd ein Festakt mit buntem Programm gestaltet. Besucherinnen und Besucher sind herzlich dazu eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen der Ordensgemeinschaften zu werfen und an Führungen durch meist nicht zugängliche Räume teilzunehmen. „Wir wollen unsere Türen und Pforten öffnen, denn wir wissen, dass die Menschen interessiert sind, an dem, was wir machen“, erklärte Schwester Kathrin Hagel von den Vinzentinerinnen. Außerdem wird der Tag durch Vorträge und kreative Angebote bereichert, bei denen die Schwestern bei Fragen zu persönlichen Gesprächen einladen. „Auch für uns ist es heute wichtig uns selbst zu fragen, wo wir heute stehen. Wir fragen uns nach einer Struktur unseres Lebens, nicht nur die hierarchische der Kirche, sondern vor allem eine Struktur unseres Wandelns“, meinte Schwester Birgitta Kunsch von den Ordensschwestern der Franziskanerinnen.
Oberbürgermeister Richard Arnold, der nicht eine Sekunde gezögert habe und die Schirmherrschaft des Projektes übernommen hat, sprach sich erfreut zu dem Projekt aus: „Ich bin ganz überwältigt und begeistert von diesem Programm“. Er habe sich sehr gefreut, dass die Schwestern eine Gemeinschaft gebildet haben und diesen Tag zusammen gestalten werden. Der Oberbürgermeister meinte außerdem, wie wichtig es ihm sei, zu betonen, dass es für alle Bürgerinnen und Bürger Einblicke in das Leben hinter den Klostergebäuden gebe. „Ich hoffe, dass meine Begeisterung auf die Bevölkerung überspringt und dass jeder Einblicke für sich selbst gewinnen kann“, schloss Richard Arnold ab.
Um bequem die einzelnen Standorte des Festtags erreichen zu können, verkehrt regelmäßig ein Shuttle-Bus der Firma Abt und des Stadtbusses, der alle Besuchenden sicher und kostenlos zu den verschiedenen Angeboten bringt.

Bildunterschrift von links:
Hintere Reihe: Kathrin Hagel, Vinzentinerin von Untermarchtal.
Vordere Reihe: Amabilis Krieg, Vinzentinerin von Untermarchtal, Elisabet Amani, Heilig Geist Schwester aus Königsstein/Tansania, Birgitta Kunsch und Eleonore Kerschbaum, Ordensschwestern der Franziskanerinnen, und Oberbürgermeister Richard Arnold.



Tag der offenen Klöster
Pendelbus-Tag der offenen Klöster
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz