Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

September
29
2001
' Winter und Sommer zugleich'

Erfurter Schmuckkünstlerin Uta Feiler bis 18.11. mit Sonderausstellung in der Ott-Pauserschen Fabrik

"Schwäbisch Gmünd (sv) 'Schmuck und Objekte' –Titel einer Retrospektive zum 60. Geburtstag der international renommierten Erfurter Schmuckünstlerin Uta Feiler. Sie ist vom 28.9. – 18.11.2001 in der Ott-Pauserschen Fabrik zu sehen. Gezeigt werden 100 Arbeiten. Damit wird in wichtigen Werkgruppen der künstlerische Entwicklungsweg Uta Feilers nachgezeichnet. Sie selbst bezeichnet sich als ""Schmuck-Email-Metallgestalterin"" und bringt damit zum Ausdruck, dass sie sich als Grenzgängerin in der Schmuckgestaltung versteht. Ihre Arbeiten leben von der ambivalenten Spannung aus handwerklicher Schönheit und dem Gestus der Improvisation, von Tragbarkeit und Fragilität, wie von einer Ambivalenz im spielerischen cross-over der Materialien, Traditionen und Anregungen. Schmuck soll, so das Credo von Uta Feiler, 'einen Blickpunkt setzen', er kann 'Ausdruck von Lebensgefühl sein, von Geschmack und Temperament, ein Stück Selbstäußerung'. Unter diesen Aspekten Schmuck zu gestalten, ist für sie zur Lebensaufgabe geworden – eine Herausforderung, der sie sich immer wieder stellt. Phantasievoll und kreativ nutzt sie Materialien, Formen und Techniken, um ihren jeweiligen Vorstellungen Gestalt zu verleihen. Dabei bewegt sie sich in einem spannungsvollen Feld zwischen malerisch warm komponierten und graphisch streng konstruierten Ausführungen, ihre Arbeiten sind 'Winter und Sommer zugleich', wie sie selbst formuliert. "
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz