Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Januar
17
2002
Zweitägiges Finissagefest

Die Ausstellung "Eine gute Woche! Jüdische Türme aus Schwäbisch Gmünd" endet

Schwäbisch Gmünd (sv) Mit einem zweitägigen Finissagefest am Wochenende vom 19. / 20.1.2002 endet im Museum im Prediger die Ausstellung 'Shavua tov! Eine gute Woche! Jüdische Türme aus Schwäbisch Gmünd' und damit die bedeutendste Ausstellung mindestens der vergangenen zehn Jahre aus qualitativer wie quantitativer Sicht: Voraussichtlich mehr als 4000 Besucher werden vom 18. Oktober 2001 bis 20. Januar 2002 die Ausstellung gesehen haben – und dies, obwohl erstmals ein Eintrittsentgelt verlangt wurde. Bedingt vergleichbar sind nur noch die Ausstellungen über das Einhorn (3.675 Besucher) und zu Hans Baldung Grien (3.455 Besucher).
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz