Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

April
04
2002
Festival Klangwelt-Weltklang 2002 beginnt

Junge Philharmonie Ostwürttemberg eröffnet das Festival mit Welturaufführung

Schwäbisch Gmünd (SV) Mit einem Konzert der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg eröffnet am Samstag, den 13. April, um 20.00 Uhr das Weltmusikfestival Klangwelt-Weltklang 2002 im Stadtgarten. Die jungen Nachwuchsmusiker werden unter der Leitung des aus Aalen stammenden Dirigenten Uwe Renz vor allem moderne Musik präsentieren. Das Highlight des Konzerts wird die Welturaufführung der 7. Symphonie des in Köln lebenden türkischen Komponisten Betin Günes sein. Der als Komponist, Solist und Dirigent weit über die Grenzen Europas bekannte Günes komponierte diese Symphonie speziell für diesen Anlass. Die Candide-Ouvertüre von Leonard Bernstein und das Konzert für Marimba und Orchester von Ney Rosauro runden das Programm des Abends ab. Den Solopart an der Marimba wird der aus Schwäbisch Gmünd stammende Bundespreisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert Simon Rössler übernehmen. Anlässlich des 50-jährigen Landesjubiläums möchte sich die Region Ostwürttemberg vor allem in kultureller Hinsicht präsentieren. Mit dem Weltmusikfestival konnten hochkarätige Künstler verpflichtet werden. Insbesondere die Junge Philharmonie Ostwürttemberg genießt einen bedeutenden Ruf. Das 1995 gegründete Orchester verfolgt in erster Linie das Ziel, gleichgesinnte Jugendliche aus der Region zum gemeinsamen Musizieren zusammenzuführen. Die meisten von ihnen erhalten ihre Ausbildung an den Musikschulen der Region. Das Orchester wird dabei von wechselnden Dirigenten geleitet und nimmt als Solisten Preisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert, Studierende und Profimusiker in ihre Reihen auf. Karten für dieses Konzert sind beim i-Punkt Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171 603 4250 und im Internet unter www.klangwelt2002.de erhältlich.
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz