Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Januar
23
2001
Martial: Epigramme

Buchvorstellung des Gmünder Autors Winfried Schindler in der Stadtbibliothek

Schwäbisch Gmünd (SV) Am Mittwoch, den 7. Februar 2000, lädt die Gmünder Stadtbibliothek um 20.00 Uhr zu einer Buchvorstellung des Gmünder Autors Winfried Schindler in die Uhrenstube ein. Die bereits im letzten Jahr geplante Veranstaltung musste wegen Erkrankung des Autors verschoben werden und kann nun nachgeholt werden. Der Altphilologe Schindler hat sich fast fünf Jahre inten-siv mit dem Leben und Werk des außergewöhnlichen Dichters Marcus Valerius Martialis befasst. Mit beißendem und frechem Witz kommentierte dieser im ersten Jahrhundert nach Christus die Laster des Großstadtle-bens in Rom. Winfried Schindler hat zusammen mit Paul Barié alle Epigramme Martials in lateinischer Sprache herausge-geben und die erste deutsche Prosaübersetzung des Gesamtwerks verfasst. Bei seiner Buchvorstellung wer-den die interessante Biographie Martials und dessen Epigramme im Mittelpunkt stehen. Außerdem wird der Autor auf die Übersetzungsproblematik im allgemeinen und in diesem speziellen Fall genauer eingehen. Der seit 1971 in Schwäbisch Gmünd lebende Winfried Schindler wurde 1941 in Gleiwitz geboren. Nach dem Abitur studierte er Deutsch, Latein und Philosophie in Münster und Freiburg. Von 1981 bis 1994 war er als Fachberater für Alte Sprachen im Auftrag des Oberschulamtes Stuttgart tätig. Er publizierte zahlreiche Aufsätze, vor allem in Fachzeitschriften. Sein 1999 veröffentlichtes Werk Martial: Epigramme in lateinischer und deutscher Sprache ist im Verlag Artemis & Winkler erschienen.
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz