Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Februar
26
2001
Gmünder Fasnetsumzug

Rekordteilnehmerzahl von 71 Gruppen erwartet

Schwäbisch Gmünd (sv) Zum 27. Mal nach neuer Schwäbisch Gmünder Fasnetszeitrechnung ziehen am Fasnetsdienstag die Narren durch Schwäbisch Gmünd. Der Gmünder Fasnetsumzug ist Jahr für Jahr einer der schönsten und größten im Land. Der Umzug startet am 27. Februar 2001 um 13.30 Uhr in der Katharinenstraße. Die Organisatoren erwarten dieses Jahr eine Rekordteilnehmerzahl von 71 Gruppen.

50 000 - oft mehr - Besucher säumen jährlich die Umzugsstrecke entlang des einstigen Mauerrings und dann mitten ins Herz der Stauferstadt. An der Umzugsstrecke sorgen Bewirtungsstände für das leibliche Wohl der Besucher. Die Arbeitsgemeinschaft Gmünder Fasnet hat in den letzten Jahrzehnten die bis ins späte Mittelalter zurückreichende Tradition der Fasnet wieder erweckt und mit Leben erfüllt. Nach der großen Prunksitzung, dem Internationalen Guggenmusiktreffen am 17./18.02. und dem Rathaussturm am ‚Schmotziga Donschtig‘ ist nun der Schwäbisch Gmünder Fasnetsumzug der Höhepunkt (und fast schon Abschluss) der Saison.

Der Umzug endet am Oberen Marktplatz. Anschließend findet im Innenhof des Kulturhauses ‚Prediger‘ ein Kehraus statt. Dort werden Preise für die schönsten Motivwagen, die besten Fußgruppen und die besten Musikkapellen vergeben.
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz