Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Dezember
15
2005
Ein neuer Weg für Wanderer

Schwäbisch Gmünd (sv) Das Netz der Glaubenswege zu verbessern und zu erweitern haben sich die Mitglieder der Tourismuskooperation rund um Stuifen und Rechberg vorgenommen. In Schwä-bisch Gmünd wurde nun ein neues Wegstück zwischen Herdtlinsweiler und Weiler in den Bergen als geschotterter Wanderweg hergestellt. Oberbürgermeister Wolfgang Leidig, BM Dr. Joachim Bläse , Ortsvorsteher Wendelin Schmid und Matthias Rothaupt vom Tiefbauamt (Abt. Garten und Friedhof) stellten den Weg am Donnerstag vor.

Schwäbisch Gmünd (sv)  Das Netz der Glaubenswege zu verbessern und zu erweitern haben sich die Mitglieder der Tourismuskooperation rund um Stuifen und Rechberg vorgenommen. In Schwäbisch Gmünd wurde nun ein neues Wegstück zwischen Herdtlinsweiler und Weiler in den Bergen als geschotterter Wanderweg hergestellt. Oberbürgermeister Wolfgang Leidig, BM Dr. Joachim Bläse , Ortsvorsteher Wendelin Schmid und Matthias Rothaupt vom Tiefbauamt (Abt. Garten und Friedhof) stellten den Weg am Donnerstag vor.
 
Die Tourismuskooperation hat für verschiedene Arbeiten an ihrem Wegekonzept Förderanträge an das Land gestellt und eine Zusage für eine Förderung in Höhe von 25 Prozent der entstehenden Aufwendungen erhalten. Für den Wanderfußweg in Raum Weiler mussten insgesamt 20.000 Euro eingesetzt werden, von denen so 5.000 Euro aus Mitteln des Landes  beglichen werden können.

 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz