Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

März
01
2006
Wegen Streik Verzögerungen beim Winterdienst

Schwäbisch Gmünd (sv) Der erneute Schneefall in der Nacht vom 28.02. auf den 01.03. hat die Notdienstvereinbarung der Stadt mit der Gewerkschaft ver.di erneut wirksam werden lassen. Die Hauptdurchfahrtsstraßen sowie die Steilstrecken im Stadtgebiet wurden und werden geräumt. Anders als sonst aber können Fußwege, die von der Stadt zu räumen sind, nur mit merklicher Verzögerung geräumt werden. Der vielfach in den vergangenen Wochen gestreute Split hat bisher bei den geringen Schneefällen der Tage vorher ein sicheres Begehen der Fußwege möglich gemacht. Da nun etwas mehr Schnee gefallen ist und weitere ergiebigere Schneefälle angekündigt werden, müssen die Fußgänger erhöhte Vorsicht walten lassen, wenn sie noch nicht oder unzureichend geräumte Wege begehen.

Schwäbisch Gmünd (sv)  Der erneute Schneefall in der Nacht vom 28.02. auf den 01.03. hat die Notdienstvereinbarung der Stadt mit der Gewerkschaft ver.di erneut wirksam werden lassen. Die Hauptdurchfahrtsstraßen sowie die Steilstrecken im Stadtgebiet wurden und werden geräumt. Anders als sonst aber können Fußwege, die von der Stadt zu räumen sind, nur mit merklicher Verzögerung geräumt werden. Der vielfach in den vergangenen Wochen gestreute Split hat bisher bei den geringen Schneefällen der Tage vorher ein sicheres Begehen der Fußwege möglich gemacht. Da nun etwas mehr Schnee gefallen ist und weitere ergiebigere Schneefälle angekündigt werden, müssen die Fußgänger erhöhte Vorsicht walten lassen, wenn sie noch nicht oder unzureichend geräumte Wege begehen.
 
Die privaten Grundstückseigentümer sind selbstverständlich auch jetzt verpflichtet, auf den Fußwegen entlang ihrer Grundstücke den Schnee zu räumen und zu streuen oder  - wenn kein Fußweg vorhanden ist - einen begehbaren Streifen entlang der Fahrbahn zu räumen und zu streuen.

 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz