Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Mai
06
2006
13. Kinder-Sport-Spaß-Fest

Schwäbisch Gmünd (sv) Am kommenden Mittwoch, 10. Mai 2006 kommen die Grundschüler der städtischen Schulen sowie der Klosterbergschule, Martinusschule und von St. Josef in die Sport-anlagen des Schwerzers zum 13. Schwäbisch Gmünder Kinder-Sport-Spaß-Fest. Auf den Sportplätzen, in den Turnhallen und im Hallenbad werden rund 2.500 Kinder für ein buntes Treiben sorgen. Sie sollen gemeinsam Bewegungserfahrungen erleben bei Sport und Spiel.

Schwäbisch Gmünd (sv) Am kommenden Mittwoch, 10. Mai 2006 kommen die Grundschüler der städtischen Schulen sowie der Klosterbergschule, Martinusschule und von St. Josef in die Sportanlagen des Schwerzers zum 13. Schwäbisch Gmünder Kinder-Sport-Spaß-Fest. Auf den Sportplätzen, in den Turnhallen und im Hallenbad werden rund 2.500 Kinder für ein buntes Treiben sorgen. Sie sollen gemeinsam Bewegungserfahrungen erleben bei Sport und Spiel.
 
Bei diesem Fest stehen nicht sportliche Höchstleistungen im Vordergrund. Vielmehr gilt es, die Kinder für sportliche Aktivitäten zu begeistern. Die Kinder werden in Gruppen die verschiedensten Sportstationen besuchen können. In diesem Jahr werden die Stationen Schwimmen, Turnen und Leichtathletik für alle Kinder geboten. Die drei Stadtverbandssportlehrer, Paul Schneider (Turnen), Lutz Dombrowski (Leichtathletik) und Hartmut Blume (Schwimmen) haben für die Kinder wieder vielfältige Angebote zusammengestellt. Verschiedene weitere Sportarten können die Grundschulkinder kennen lernen. So zum Beispiel Hockey (angeboten durch 1. FC Normannia), Rückschlagspiele (ein Angebot des TSB Schwäbisch Gmünd), Handball (angeboten durch die SG Bettringen), Ausdauersport (ein Angebot der Pädagogische Hochschule), verschiedene Hüpfburgen. Auch ist das Pädagogische Fachseminar mit einem Angebot zum Thema Leichtathletik dabei. Fred Eberle, Christian Weber und Jutta Bryxi werden dieses Angebot betreuen. Der Rollstuhlparcours des Deutschen Roten Kreuzes wird für die Kinder auf dem Schwerzerparkplatz aufgebaut, um sie für das Thema Körperbehinderung zu sensibilisieren.
 
Meßlatte für den Erfolg des Kinder-Sport-Spaß-Festes sind nicht Zeiten und Weiten, sondern Spaß und die Freude. Bei soviel Spaß und Sport entsteht natürlich auch Appetit. Jedes teilnehmende Kind erhält ein Vesper. Außerdem gibt es Urkunden und Medaillen zur Erinnerung.
 
An solch einem ereignisreichen Tag für die Kinder darf man jedoch nicht vergessen, dass das gesamte Kinder-Sport-Spaß-Fest einen ernsten Hintergrund hat. Zum einen soll der Öffentlichkeit die wichtige und gute Zusammenarbeit der Grundschulen mit den Sportvereinen vorgestellt werden und zum anderen soll die bereits geleistete Integrationsarbeit der Schulen und Vereine für Aussiedler und Ausländerkinder aufgezeigt  und intensiviert werden. Ebenso wird seit nunmehr zehn Jahren gezeigt, dass auch behinderte Kinder Freude am Sport haben und problemlos integriert werden.
 
Eine Besonderheit in diesem Jahr ist die Einbindung des Vereinsfestes des TSB Schwäbisch Gmünd "Kinder stark machen" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Das Vereinsfest "Kinder stark machen" ist der Hauptgewinn eines Gewinnspiels, das die BZgA gemeinsam mit der Deutschen Turnerjugend kurz vor dem Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin im Mai 2005 geboten hatte. Der TSB Schwäbisch Gmünd hat seine Stimme im Rahmen eines Votings abgegeben und bei der anschließenden Preisverlosung Glück. Das Vereinsfest wird nun gemeinsam mit dem jährlich stattfindenden Kinder-Sport-Spaß-Festes gefeiert. Die BZgA löst so den Hauptgewinn des TSB Schwäbisch Gmünd ein
 
"Kinder stark machen" ist eine Initiative der BZgA zur Suchtvorbeugung. Ihr Ziel ist es, das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl Heranwachsender zu stärken, so dass sie auch in schwierigen Lebenssituationen "nein" zu Drogen, Tabak und Alkohol sagen. Zum Vereinsfest bringt das Team von "Kinder stark machen" ein Infozelt, eine kleine Bühne sowie jede Menge Spielstationen mit. Das kunterbunte Programm beweist, dass Präventionsarbeit nicht mit dem erhobenen Zeigefinger stattfinden muss und schon gar nicht langweilig ist. An den verschiedenen Spielstationen und Mitmachangeboten sind vor allem Geschicklichkeit und Teamgeist gefragt. Kurz vor der Weltmeisterschaft dreht sich dabei alles um das Thema Fußball, zum Beispiel beim Torwandschießen oder beim spannenden WM-Quiz.
 
Die BZgA, der TSB Schwäbisch Gmünd und die Stadt Schwäbisch Gmünd freuen sich auf zahlreiche Besucher!
Infos zu "Kinder stark machen": www.kinderstarkmachen.de

 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz