Pressemeldungen der Stadt Schwäbisch Gmünd

Juni
25
2012
Gottesdienst und Begegnungen zum Auftakt des Stadtjubiläums und der Staufersaga

Über tausend Mitwirkende schon jetzt während der Proben auf und hinter der Bühne, beeindruckende Kulissen an der Johanniskirche, eine atemberaubende Arena auf dem Johannisplatz: Schwäbisch Gmünd steht im Zeichen der 850-Jahr-Feier und der Uraufführung der „Staufersaga“ am Freitag, 29. Juni...

Schwäbisch Gmünd (sv). Über tausend Mitwirkende schon jetzt während der Proben auf und hinter der Bühne, beeindruckende Kulissen an der Johanniskirche, eine atemberaubende Arena auf dem Johannisplatz: Schwäbisch Gmünd steht im Zeichen der 850-Jahr-Feier und der Uraufführung der „Staufersaga“ am Freitag, 29. Juni. Der Premierentag startet offiziell mit einem gemeinsamen feierlichen Festgottesdienst für alle Bürgerinnen und Bürger mit Bischof Dr. Gebhard Fürst und Landesbischof Frank Otmar July um 18.00 Uhr im Heiligkreuzmünster. Zuvor besteht am etwa 16.30 Uhr auf dem Münsterplatz vor der VHS die Möglichkeit zu Begegnungen und Gesprächen. Nach dem Festgottesdienst können die Premierengäste dann von 20.30 Uhr an das eindrucksvolle Schauspiel der „Staufersaga - Momente einer europäischen Dynastie“ in der Arena auf dem Johannisplatz erleben. Nach der Uraufführung folgen Aufführungen am 30. Juni, am 2., 4., 5., 6., und 7. Juli.
Wer die neun Szenen der Geschichte des Staufergeschlechts in einem großen Festzug erleben will, hat dazu am Sonntag des großen Stauferwochenendes vom 6. bis zum 8. Juli Gelegenheit. Hierfür gibt es Eintrittsbändchen bei i-Punkt am Marktplatz.