jes - Jugend engagiert sich

sozial – ökologisch - kulturell

jes - Jugend engagiert sich

Das jes - Programm wurde 2001 von der Landesstiftung Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Bildungswerk Baden-Württemberg entwickelt und bis zum Jahr 2008 von diesem als Projektträger betreut.

Bis 2007 wurden sämtliche Projektmittel von der Landesstiftung zur Verfügung gestellt, 2008 übernahm die Stadt Schwäbisch Gmünd in einem Übergangsmodell die Hälfte der Finanzierung.

Im Altkreis Schwäbisch Gmünd werden seit 2005 jes – Projekte durchgeführt. 2008 wurde das Projekt „Minisportanlage Rehnenhof“, unter Leitung des Bürgermentors Peter Arnold, nach diesem Finanzierungsmodell durchgeführt.

Zum 01.01.2009 ging die Förderung der jes – Projekte zu 100% über in die Finanzierung durch die Kommune. Hierfür wurde Schwäbisch Gmünd, ebenso wie 37 weitere Städte, Gemeinden oder Landkreise in Baden-Württemberg, als jes – Kommune zertifiziert.

  • jes - Projekte, die durch die Bürgerstiftung Schwäbisch Gmünd finanziert werden, orientieren sich an den Interessen von Jugendlichen und der Nachhaltigkeit für die Stadt Schwäbisch Gmünd.
  •  jes - Projekte sind gemeinnützig und dienen dem Gemeinwohl im Sozialbereich, in der Ökologie und in der Kultur.
  • jes - Projekte in Schwäbisch Gmünd sind Teil der Plattform von Bürgerschaftlichem Engagement in Schwäbisch Gmünd.
  • jes - Projekte dienen der Entwicklung von jungen Menschen. Sie erwerben durch ihre Teilnahme an jes – Projekten Schlüsselkompetenzen, wie z. B. Sozialkompetenz, kommunikative Kompetenz und Konfliktfähigkeit.
  • jes – Projekte ermöglichen den beteiligten Einrichtungen junge Menschen für das eigene Arbeitsfeld zu interessieren und ggf. damit die eigene Personalentwicklung positiv zu beeinflussen.
  • jes - Projekte dienen dem Dialog zwischen den Generationen.
  jes-Vereinbarung  (PDF-Datei, 0,23MB)
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz