Bürger – Netzwerk in Schwäbisch Gmünd

durch 5. Mentorenkurs gestärkt

Acht engagierte Bürgerinnen und Bürger, darunter zwei Ehepaare, wurden von Mentorentrainerin Maria Bräuning von der Stiftung Haus Lindenhof und dem ehrenamtlichen Mentorentrainer Peter Arnold von Anfang März bis Ende April 2010 in einem 35-stündigen Kurs zu Bürgermentorinnen und -mentoren ausgebildet.
Als Mentorinnen und Mentoren stellen sie anderen Menschen ihre Zeit, ihre Erfahrungen und Kompetenzen zur Verfügung.  Sie engagieren sich in vorbildlicher Weise ehrenamtlich im Aufbau eines Seniorenfahrdienstes,  als Redakteurin in der Familienzeitung,  in der Seniorenfreizeit,  in der Stadtteilarbeit,  in der Integration von Migranten und bei der Aktion Familie.
Am 20.Mai wurden in einer Feierstunde die Zertifikate vom Ersten Bürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd Herrn Dr. Joachim Bläse an Harald und Ulrike Beck, Christiane Biebl, Christine Blath, Bärbel Blaue, Marie-Luise und Ernst Essig sowie Gustav Zemek übergeben.
Themenschwerpunkte  des Bürgermentorenkurses waren: Mentorenaufgaben und ich, Kommunikation, Pressearbeit, Projektentwicklung, Konflikt-management  sowie Öffentlichkeitsarbeit.
Zusammen mit den 25 bereits aktiven Mentorinnen und Mentoren,  die seit Februar 2005 in Schwäbisch Gmünd ausgebildet wurden,  hat das Netzwerk jetzt 33 engagierte Bürgerinnen und Bürger.

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz