Erstellt einen Outlook Kontakt (vCard)
Schule , Stadt Schwäbisch Gmünd 2014
Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd
Gemeinschaftsschule Friedensschule
Karlsbader Straße 25
73527 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 07171 72892
Telefax: 07171 795279
poststelle@friedensschule-gd.schule.bwl.de
www.friedensschule-rehnenhof.de

Öffnungszeiten ein-/ausblenden
Sekretariat
Montag bis Donnerstag
07:00 - 13:00

Betreuung
Montag bis Freitag
07:00 - 08:30 und 11:30 - 17:00
 


Aktuelles 

, Stadt Schwäbisch Gmünd 2014
, Stadt Schwäbisch Gmünd 2014
, Stadt Schwäbisch Gmünd 2014
 

ein-/ausblenden


Kulturagentenprogramm stärkt Gemeinschaftsschulprofil der Friedensschule
Im neuen Schulkonzept der Gemeinschaftsschule Friedensschule auf dem Rehnenhof sind neben neuen und individuellen Lernformen, dem Musikprofil in Kooperation mit der städtischen Musikschule, jährlichen Rückmeldegesprächen mit Eltern und Schülern auch ein Theater-und Kulturprofil installiert. Im Rahmen des regulären Unterrichts haben Musik und Theater wöchentlich ihren Platz. All das zusammen stärkt die Schülerpersönlichkeit, die Schulgemeinschaft und schafft eine hohe Zufriedenheit.
Während im Unterricht die Schüler und Schülerinnen entsprechend ihrer Stärken auf verschieden Lernniveaus arbeiten und gefördert werden, stehen jeden Dienstag am späten Vormittag Kreativität und Musikalität im Fokus. Dies wird für zwei Jahre über das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen“ finanziert. In diesem Programm sind drei Gmünder Schulen aufgenommen. Der Kulturagent Diethelm Wonner koordiniert zuverlässig und gekonnt das großzügig finanzierte Projekt der Rauchbeinschule, der Schiller-Realschule und der Friedensschule. Kulturagent ist ein Modellprogramm der gemeinnützigen Forum K&B GmbH, initiiert und gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator in sechs Bundesländern u.a. Baden-Württemberg. An der Friedensschule steht für dieses und das kommende Jahr ein professioneller Musiker, Herr Svend Renkenberger, der Schule zur Verfügung. Als Rhythmus und Schlagzeugspezialist zieht er Kinder und Jugendliche in seinen Bann. Frau Sarah Groß ist als Schauspielerin und Theaterpädagogin bereits seit zwei Jahren im Kreativband für die Klassen 5-9 im Schulalltag nicht mehr weg zu denken. Eine schöne Bereicherung bietet der Gmünder Sandkünstler Herr Christian Kaiser. Die Malereien in Sand werden digitalisiert und zu wunderschönen Bilder arrangiert. Voller Begeisterung lassen sich die jungen Künstler aus den Klassen 5 bis 9 durch die professionellen Künstler animiert, auf Neues ein und vertrauen auf ihre eigen Kreativität und Mut machenden Zuspruch der „Künstler-Profis“. Mit viel Disziplin und Durchhaltevermögen und großer Anstrengung arbeiten alle auf ein gemeinsames Ziel hin. Das Ziel heißt: Eine wunderschöne Aufführungen vor einem großen Publikum zu gestalten. Für letzten Dienstag galt es den Musikzug an der neuen Gemeinschaftsschule mit dem großartigen Künstlerprojekt des Kulturagenten am Abend in Faszination TEAM zusammenzuführen. Die Klassen 5 und 6 haben im Musikzug drei Stunden Musik. Die Schüler wählen zwischen Gesang, Rhythmus &Drums und Gitarre aus. Herr Svend Renkenberger der städtischen Musikschule arbeitet mit dem Lehrer, Folksänger und Gitarrenspieler Herr Christopher Reif und Musiklehrerin, Chorleiterin und Sängerin Frau Constanze Bauer zusammen. Faszination TEAM ist der abendliche Highlight jedes Schulhalbjahres an der Friedensschule. Alles was im Kreativband und den künstlerischen AGs erarbeitet wird, wird in Faszination TEAM präsentiert. TEAM steht für Theater, Engagement, Aktivität und Miteinander. Dieses Jahr erlebten über 150 Personen ein tolles Abendprogramm in der Sporthalle. Eröffnet wurde der Abend nach einleitenden Begrüßungsworten der Schulleiterin Daniela Maschka-Dengler vom Musikzug der Klasse 5 der Gemeinschaftsschule. Die 33 Schüler präsentierten den Song von Peter Fox „Ein Haus am See“. Die Gitarrengruppe unter Herr Reif sowie die Schlagzeug- und Rhythmusgruppe von Herrn Renkenberger begleiteten den Song instrumental während die Gesangsgruppe im Chor und mit Solosängern und Sängerinnen unter Leitung der Klavier spielenden Frau Bauer das Publikum begeisterten. Jedes Kind trug zum Gelingen bei. Im Anschluss präsentierte die Gitarren-AG was sie an Liedern schon können. Ganz fetzig ging es mit der 13 köpfigen Rock`n Roll Gruppe unter Leitung der begnadeten Tänzerin des Rock n Roll-Club Petticoat Schwäbisch Gmünd e.V. weiter. Seit Vier Jahren gibt es diese wöchentlich stattfindende Kooperation bereits. Die Mädels werden immer besser. Die Atmosphäre im Publikum war prima. Herr Wonner kündigte nun den Programmpunkt aller beteiligten des Kulturagent für kreative Schulen an. Die Spannung stieg. Alle warteten gespannt darauf, was die professionellen Künstler in enger Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen und Lehrern und vor allem mit über 70 Schülerinnen und Schülern zum gemeinsamen Thema „Die vier Elemente“ auf die Beine gestellt hatten. Die auch in Gmünd bekannte Schauspielerin Sarah Groß schrieb das Stück und führte Regie. „Zur 500 -Jahrfeier von Atlantis machten sich die Bewohner der Stadt bereit, während das Meer friedlich schlummerte und die Wolken am Himmel vorüberzogen“, so der Sprecher in der Einleitung. Das Theaterstück handelte von einer Krönungszeremonie mit Stadtfest und einem Monster. Der Krönungsakt des Wassers sollte prunkvoller und schöner werden, als der des Feuers, der Luft, oder der Erde. Wunderbare und passgenaue Geräusche und Klänge verstärkten das Theaterspiel. Hier bewies Herr Renkenberger wieder einmal mehr wie er Talente aus jungen Menschen herauskitzeln und diese begeistern kann. Um die Wirkung zu vertiefen liefen während der 30 minütigen Theateraufführung eindrucksvolle digitale Bilder und Einblendungen, die durch den Sandkünstler Herr Kaiser angeleitet worden sind. Dabei wurde das Geschehen vorab im Sandlabor des Künstlers auf den Sandtischen mittels Intervall-Fotografie während der Besuchstermine aufgenommen und später entsprechend zusammengeschnitten und im Tonstudio von Herr Renkenberger mit Musik untermalt. An dem ganzen Ablaufprozess waren die Schüler dabei. Daraus entstand ein Film, der viele kreative Facetten der Schüler aufzeigte. Das ansprechende und schöne Bühnenbild entstand unter Anleitung der Kunstlehrerin Frau Gabriela Walter und vervollständigte das ganze Zusammenspiel zwischen Künstlern, Schülern und Lehrern. Alle anwesenden Gäste waren begeistert und zollten durch langanhaltenden Applaus den Künstlern, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern Respekt für ihre dargebotenen Leistungen. Ganz besonders bewegt und stolz zeigten sich einige Eltern, die ihrem Kind niemals zugetraut hätten, dass es in der Lage sei vor einem großen Publikum in einem Solo zu singen oder sich so konzentriert und voller Freude bei einer Aufführung einbringen zu können. „Solche künstlerischen Projekte stärken die Persönlichkeit der jungen Menschen“, so Herr Wonner in seinen abschließenden Worten.

 

Info 

, Stadt Schwäbisch Gmünd 2014
Öffnungszeiten
Sekretariat
Montag bis Donnerstag
07:00 - 13:00

Betreuung
Montag bis Freitag
07:00 - 08:30 und 11:30 - 17:00
Ansprechpartner
, Stadt Schwäbisch Gmünd 2014
Daniela Maschka-Dengler (Rektorin)
Tel.: 07171 72892
Fax: 07171 795279
, Stadt Schwäbisch Gmünd 2014
Barbara Schmidt-Bartels (Konrektorin)
Tel.: 07171 72892
, Stadt Schwäbisch Gmünd 2014
Karin Stütz (Sekretariat)
Tel.: 07171 72892
Fax: 07171 795279
 
Ana Maria Bertsch (Betreuungskraft 1-4)
Tel.: 07171 770543
Fax: 07171 795279
 
Sieglinde Wieser (Betreuungskraft 1 - 4)
Tel.: 07171 770543
Fax: 07171 795279
 
Annegret Brutscher (Betreuungskraft 1 - 4)
Tel.: 07171 770543
Fax: 07171 795279
 
Ursula Faltis-Rusche (Betreuungskraft 1 - 4)
Tel.: 07171 770543
Fax: 07171 795279
 
Carina Imfeld (Betreuungskraft 1 - 4)
Tel.: 07171 770543
Fax: 07171 795279
 
Stamatia Fydani (Betreuungskraft (Springkraft))
Tel.: 07171 770543
Fax: 07171 795279
 
Alexandra Gold (Betreuungskraft 1 - 4)
Tel.: 07171 770543
Fax: 07171 795279
 
Monika Heun (Betreuungskraft 1 - 4 )
Tel.: 07171 770543
Fax: 07171 795279
 
Jasmin Walter (Betreuungskraft 5 - 9)
Tel.: 07171 9996829
Fax: 07171 795279
 
Wanna Londero Schurr (Betreuungskraft 5 - 9)
Tel.: 07171 9996829
Fax: 07171 795279
 
Angela Rosskopf (Betreuungskraft 5 - 9 )
Tel.: 07171 9996829
Fax: 07171 795279
 
Heidi Neitzel (Betreuungskraft)
Tel.: 07171 770543
Fax: 07171 795279
 
Dieter Kast (Hausmeister)
Tel.: 07171 72892
Fax: 07171 795279
 
Andreas Huber (Schulsozialarbeit)
Tel.: 07171 770359
 
Susanne Immisch (Projekt Zukunft neu)
Tel.: 07171 9996828
 
Verknüpfte Adressen
• Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd
• Dezernat 3
• Amt für Bildung und Sport
• Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd Gemeinschaftsschule Friedensschule

Medien 

Schulprofil 

 

ein-/ausblenden


Lerngemeinschaft Friedensschule
Die Friedensschule bietet Lernfreude in einer liebenswerten Schulgemeinschaft am nördliche Stadtrand von Schwäbisch Gmünd. Von der Bushaltestelle zur Schule sind es nur knapp 2 Minuten. Die Schule ist von der Stadt und von der Nordschiene aus bestens erschlossen.
Die Lerngemeinschaft Friedensschule ist eine Ganztagsschule mit Schulsozialarbeit.
Die verpflichtende Ganztagesschule mit drei Nachmittagen gilt für die Lerngruppen ab Klasse 5 – Mittwochnachmittag und Freitagnachmittag sind i.d.R. frei, es gibt natürlich AG-Angebote.
Für die jüngeren Kinder gibt es die offene Ganztagsschule mit flexiblem Betreuungsangebot von Montag 7 Uhr – Freitag 17 Uhr für die Lerngruppen der Klassen 1 - 4. Von Montag bis Donnerstag bestehen keine Betreuungskosten von 8 - 15.30 Uhr. Die erweiterte Betreuung von 7 Uhr bzw. nach 15.30 Uhr und/oder freitags ab 13 Uhr kostet unter 50 € monatlich.
Wir sind eine Schule für ALLE. Bei uns lernen Kinder mit und ohne Handicaps unabhängig von ihren Begabungen oder ihrer Herkunft.

Warum Gemeinschaftsschule?

• Weil wir an das Potenzial des Kindes anknüpfen und so individuelles Lernen möglich machen. Als Gemeinschaftsschule sind wir personell gut aufgestellt.
• Weil die individuelle Leistungsmessung durch eine persönliche Beurteilung ergänzt wird. Noten im klassischen Sinne entfallen.Sie werden auf Nachfrage mitgeteilt.
• Weil Übergänge auf Realschule oder Gymnasium bei entsprechender Leistung möglich sind.
• Weil die regelmäßigen persönlichen Feedback-Gespräche motivierend sind.
• Weil es besonders ist, ein Wald-Naturprofil, eine Kreativband und ein Musikprofil zu haben.
• Weil der Ganztagsbetrieb den Kindern gut tut und das Lernen fördert.
• Weil wir eine Schule für ALLE sind.

Schülersichtweise
• Ich habe keine Hausaufgaben mehr.
• Ich bekomme eine differenzierte Rückmeldung über meine Lernfortschritte.
• Mit meinem Lerntagebuch organisiere ich meinen eigenen Lernweg.
• Ich schreibe meinen Test, wenn ich dazu bereit bin
• Jede Woche halten wir Klassenrat. Vieles davon diskutieren wir in den Vollversammlungen.
• Die vielen AGs von Lehrern und Vereinen sind toll.
• Mein Lernbegleiter und mein Mentor unterstützen mich zuverlässig. Sie motivieren mich.

Elternsichtweise
• Orientierung am Bildungsplan der Realschule
• Es werden die Standards der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums angeboten.
• Leistungsstarke Kinder lernen auf gymnasialem Niveau.
• Elternarbeit wird groß geschrieben - regelmäßige Bilanzgespräche gehören dazu.
• Die vertiefte Berufsorientierung ist heute besonders wichtig.
• Die Busanbindung ist in alle Richtungen vorhanden.
• Selbstverantwortliches und individuelles Lernen bereiten gut auf die Zukunft vor.
• Sehr begabte und lernschwache Kinder lernen zusammen in einer überschaubaren Schulgröße und alle werden individuell angenommen und gestärkt.
 

Zahlen, Daten, Fakten 

 

Besonderheiten, Sonstiges ein-/ausblenden


Wir helfen beim Start in den Beruf mit:
-
einer engen Verzahnung mit der Industrie und dem Handwerk in unserer Region
- einer hochwertigen Lehrwerkstatt
- spannenden Bildungspartnerschaften
- einer hohen Berufs- und Lebensorientierung des Unterrichts
- einem 60stündigen Projekt zur Förderung der Ausbildungsreife
- einer gezielten Sprachförderung
- Praxistagen außerhalb der Schule
- einem offenen, toleranten und praxisorientierten Geist an der Schule
- einer individuellen Förderung jeder Schülerin und jedes Schülers
- einem Unterrichtskonzept, des mehrfach von Landrat Klaus Pavel und vom Verband Südwestmetall augezeichnet wurde

Klassen 1-4 = 170 Schülerinnen und Schüler
Klasse 5 a und 5b der Gemeinschaftsschule = 32 Schülerinnen und Schüler
Klassen 6-9 = 81 Schülerinnen und Schüler

Übertritt in Ausbildung nach Schulabschluss Juli 2013 in Klasse 9: 52%
Übertritt in weiterführende Schulen zur Erlangen der mittlere Reife nach Schulabschluss im Juli 2013: 40 %
Übertritt in das Berufsausbildungswerk nach Schulabschluss im Juli 2013: 8 %
 

Schulstatistik für 2011/2012 ein-/ausblenden


Friedensschule
Grundschule 9 Klassen mit 148 SchülerInnen
Auswärtige SchülerIn 1
Hauptschule 4 Klassen mit 76 SchülerInnen
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz