Amt für Bildung und Sport

Schwäbisch Gmünd, 2012

Bildung, Schulwesen und bedarfsgerechte Betreuungsangebote für Kinder und Schüler/innen werden in Schwäbisch Gmünd groß geschrieben.
Das Amt für Bildung und Sport versteht sich als Moderator, Dienstleister und Impulsgeber in den Gebieten Kindertagesbetreuung, Schulen, Bildungs- und Betreuungsangebote sowie der Förderung des Sports. Das Amt für Bildung und Sport gilt als die zentrale Ansprechstelle in der Stadtverwaltung für alle bildungsrelevanten Themen. Ein zentrales Anliegen ist die Vernetzung von zahlreiche Partnern, Einrichtungen und Institutionen.

Die Aufgabenverteilung und die Zuständigkeiten der Mitarbeiter/innen können dem Organigramm (Link) entnommen werden.

In der Stadt Schwäbisch Gmünd und ihren Stadtteilen ist ein facettenreiches Bildungsangebot eingerichtet.

Folgende Handlungsfelder und Aufgaben werden vom Amt für Bildung und Sport begleitet, betreut und initiiert:

Vorschulische Einrichtungen:
Krippenalter: für Kinder unter drei Jahren
Kindergartenalter: Kinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt

Allgemeinbildende Schulen:
Schwäbisch Gmünd verfügt über ein vielfältiges Angebot an Schulen aller Schularten:
Grundschulen, Werkrealschulen, Gemeinschaftsschulen, Verbundschule, Realschule und Gymnasien sowie Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) und Schulen für Geistigbehinderte und/oder Körperbehinderte sowie eine Schule für Hörgeschädigte. Diese befinden sich in kommunaler oder privater Trägerschaft.

Bildungsaktivitäten und –projekte:
In den vorschulischen und schulischen Einrichtungen gibt es zahlreiche Bildungsprojekte und –aktivitäten, die über den Alltag des institutionellen Lernens sowie über den Orientierungsplan bzw. Bildungsplan hinaus gehen. Diese werden teilweise unter Einbindung von Partnern und Unterstützern initiiert und durchgeführt. Exemplarisch angeführt werden Kooperation Kindergarten-Verein, Kinder-Sport-Spaß, Sprachfördermaßnahmen, Projekte im Bereich des Übergangs Schule – Ausbildung/Beruf, z.B. ZUKUNFT, Kompetenzanalysen, Berufseinstiegsbegleitung, Bewerbungstraining, individuelle Förder- und Qualifizierungsmaßnahmen und vieles mehr…

Zukunftsorientierte Bildungsprojekte:
Schwäbisch Gmünd hat sich das Bildungsthema zum Schwerpunkt und damit zum „Megathema“ gemacht. Deshalb gilt es, zukunftsweisende Projekte aufzugreifen, zu entwickeln, zu begleiten und zu unterstützen.
So entsteht derzeit beispielsweise im Bereich der Kooperation Kindertagesstätten – Grundschulen das Bildungshaus in Lindach. Die Stadt hat in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule und im regionalen Verbund mit den Städten Aalen und Heidenheim ein Sprachförderkonzept entwickelt, das pädagogisches Fachpersonal gezielt mit einem eigens hierfür entwickelten Fördercurriculum in einem Zertifikatslehrgang qualifiziert.
Im Bereich der Bildungs- und Erziehungspartnerschaften geht die Stadt Schwäbisch Gmünd neue Wege und entwickelt bzw. erprobt zusammen mit pädagogischen Fachkräften und Partnern Standards, Empfehlungen und Handreichungen.

Lebenslanges Lernen:
In einem Land ohne nennenswerte Bodenschätze sind die Begabungen und Talente der Menschen entscheidend, die es nachhaltig zu fördern und zu unterstützen gilt. Und weil die Menschen, ihre Begabungen und Talente und auch die Lebensumstände so verschieden sind, braucht es viele unterschiedliche Zugänge und Angebote – für Kinder und für Erwachsene, für Jüngere und für Ältere, für Hochbegabte wie für Schülerinnen und Schüler, die sich nicht so leicht mit dem Lernen tun. Chancengleichheit, Weiterentwicklung und gesellschaftliche Teilhabe lässt sich nur durch eine Vielfalt der Bildungs- und Betreuungsangebote verwirklichen. In Schwäbisch Gmünd stehen für das „Lebenslange Lernen“ vielfältige Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen zur Verfügung. Exemplarisch seien hier genannt: Abendgymnasium, Abendrealschule, Volkshochschule, Städt. Musikschule, Kolping-Bildungszentrum, Pädagogische Hochschule und Seniorenhochschule an der Pädagogischen Hochschule, Pädagogisches Fachseminar, Institut für Soziale Berufe, FernUniversität Hagen, Institut für Berufsbildung Dr. Engel, Deutsche Angestellten Akademie (DAA), Technische Akademie für berufliche Bildung, Berufsausbildungswerk, Europäische Akademie für Oberflächentechnik (EAST), fem Forschungsinstitut Edelmetalle und Metallchemie,…

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Bildung und Sport freuen sich über eine rege Nutzung des Bildungsportals, über eine interessante Diskussion, den Austausch und über Anregungen, Vorschläge und Hinweise zu allen Bildungsthemen.

  Organigramm Neufassung mit Namen  (PDF-Datei, 0,12MB)
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz