Alkie Osterland

Schwäbisch Gmünd, 2014
Schwäbisch Gmünd, 2014

1967 in Würzburg geboren. Von 1989 bis 1991 Ausbildung und Assistenz im Atelier und Glaswerkstatt von Magdalena Maihöfer. 1991 Arbeiten im Heißglasstudio von Villeroy&Boch. Seit 1992 eigenes Atelier. 1995/96         Lehrtätigkeit im Glaszentrum in Barcelona. 2007 Gründung „Labor im Chor“, Galerie und Forum für Angewandte Kunst. Mitglied im Bund der Kunsthandwerker und der Gedok Stuttgart. Ständig Ausstellungen in öffentlichen und privaten Galerien in Deutschland und im europäischen Ausland. Mehrere Ankäufe der Stadt Schwäbisch Gmünd und der Neuen Sammlung  des Museums der  Stadt Schwäbisch Gmünd, des Musée du Verre de Charleroi in Belgien und des Espai Vidre in Barcelona. Veröffentlichungen in den Zeitschriften "schmuck", "GZ Goldschmiedezeitung", "Glas und Architektur" und Katalogbeiträge zu verschiedenen Kunstaktionen und Ausstellungen.

Einzelausstellungen

  • 1997  "Die Festlegung formlosen Lichts" Schloß Kapfenburg/Lauchheim
  • 1998  "glück und glas" Einzelausstellung, Neues Palais – Bamberg
  • 2000  "glas" Galerie der Stadt Lahr, Einzelausstellung
  • 2001  "Wesentliches“ Galerie im Chor, Schw. Gmünd, „Hohes und Tiefes“ Landratsamt Aalen
  • 2003   2. Preis "Kunst aufs Korn", EnBW-Kunstpreis
  • 2004  "werden-wohnen-werden" Ausstellung im Museum  im Prediger, Schw . Gmünd mit S.Goebel und H.Maier-Unrath
  • 2005  "Wir zwischen Himmel und Erde – beiden hörig" Landratsamt Schwäb. Gmünd mit S. Goebel u. H. Maier-Unrath
  • 2006  "Mit Leichtigkeit“ Zehntscheuer, Abtsgmünd
  • 2007  "Auf dem fliegenden Teppich“ Uditorium, Uhingen
  • 2008  "Fliegende Teppiche“ Kunstverein Laufenburg
  • 2012  Pradepreis für Schmuck

Alkie Osterland
Rauchbeinstraße 7
73525 Schwäbisch Gmünd
www.alkie-osterland.de

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz