Termine und Veranstaltungen

April
28
2016
Donnerstag, 28. April 2016, 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
»Kopieren nach Leutze« – Zeichenwerkstatt für Erwachsene

mit der Künstlerin Helga Koenig

Informationen
Museum im Prediger, Johannisplatz 3, 73525 Schwäbisch Gmünd, Telefon 07171 603-4130... mehr
April
28
2016
Donnerstag, 28. April 2016, 18:00 Uhr, Galerie im Prediger
„Blaue Stunde“ in der Ausstellung „Angela M. Flaig. Das Flüchtige ist das Ewige“

mit der Kunsthistorikerin Gabriele Rösch M. A.

Ausgangspunkt für das Werk von Angela M. Flaig ist die Natur. Ihr entstammen nicht nur alle Stoffe, die sie verwendet; sie lebt und arbeitet auch in den Zyklen der Natur. Die 1948 geborene Künstlerin sammelt die Samen von Distel, Löwenzahn und Goldrute, von Waldrebe und Weidenröschen. Daraus fügt sie schlichte geometrische Objekte, die einerseits fragil, luftig-leicht und verletzlich wirken, andererseits aber auch einen streng geordneten, kompakten Kosmos bilden. Die Zartheit der flüchtigen Naturmaterialien entfaltet eine fast meditative Kraft und lyrische Schönheit, die eine andere Zeit atmen lässt. Im Kleinen reich und voller Fülle, im Großen einfach und von ästhetischer Klarheit, verweisen die Objekte auf ein Universum jenseits des Sichtbaren... mehr
April
28
2016
Donnerstag, 28. April 2016, 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Nähdienst

Do, 14.30 bis 15.30
Frau Lang-Weber und
Frau Bethlehem.
... mehr
April
28
2016
Donnerstag, 28. April 2016, 15:00 Uhr, Kulturzentrum Prediger - Festsaal
Kinderkonzert: Wer ist der Mächtigste auf Erden?

Da bahnt sich etwas an im Land der Mäuse... mehr
April
29
2016
Freitag, 29. April 2016, 14:00 Uhr
Kartenspiele

Fr ab 14 Uhr Spitalmühle,
Raum Rosenstein
Alle, die gern Karten spielen – sei es Skat, Binokel oder anderes – sind an diesem Nachmittag herzlich eingeladen.
Wir sind Ihnen gerne behilflich, Spielpartner zu finden.
... mehr
April
30
2016
Samstag, 30. April 2016, 11:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Distel wird Kunst – Kids-Club für 5- bis 10-Jährige

Die Natur als Quelle liefert uns viele Anregungen und auch Materialien für Formen. So schafft die Künstlerin Angela M. Flaig aus den Samen von Distel und Löwenzahn, Waldrebe und Weidenröschen schlichte geometrische Objekte und serielle Materialbilder von meditativer Kraft und poetischer Schönheit. Aus mitgebrachten Naturmaterialien machen wir eigene Kunstwerke. ... mehr
April
30
2016
Samstag, 30. April 2016, 19:00 Uhr bis Sonntag, 1. Mai 2016, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum und Galerie im Prediger
Lange Museumsnacht

„Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da / Die Nacht ist da, daß was gescheh'“, heißt es in einem Hit der 1930er Jahre. Dieser Slogan gilt auch für die lange Museumsnacht am Samstag, 30. April, die im Museum und der Galerie im Prediger sowie im Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik die Nacht zum Ereignis werden lässt... mehr
April
30
2016
Samstag, 30. April 2016, 10:34 Uhr, Augustinuskirche
Musik zur Marktzeit

Yulia Draginda (Orgel)... mehr
April
30
2016
Samstag, 30. April 2016, 20:00 Uhr, Theaterwerkstatt Schwäbisch Gmünd
STUTTGARTER JURISTENKBARETT: Frauen und Anwälte zuerst

Das Stuttgarter Juristenkabarett ist wieder unterwegs - auf einem Ozeandampfer. Volljuristen werden zu Leichtmatrosen. Gut wenn es da wenigstens eine klare Reihenfolge bei der Rettungsübung gibt: Frauen und Anwälte zuerst! Aber ist das in Zeiten des Antidiskriminierungsgesetzes überhaupt noch zulässig? Was ist mit den Männern?... mehr
Mai
01
2016
Sonntag, 1. Mai 2016, 14:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Silberwarenmuseum
Ott-Pausersche Fabrik
Führung durch das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik

ab 15 Uhr Vorführung von Handwerkstechniken

Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein im Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik, dem ältesten, noch erhaltenen Fabrikgebäude in Schwäbisch Gmünd, so benannt nach dem Gründer der Fabrik, Nikolaus Ott (1789 –1858), und dem letzen Betreiber, Emil Pauser (1899-1984). Denn: Wer die Fabrik betritt, wirft nicht nur einen Blick zurück in die Anfänge der Industrialisierung Schwäbisch Gmünds vor gut 150 Jahren. Darüber hinaus wird er auch zurückversetzt in die Blütezeit der Fabrik Mitte des 19. Jahrhunderts: Als in ihr Schmuck und Silberwaren produziert wurden, die auf den großen Weltausstellungen in London, Paris und Wien mit Medaillen bedacht wurden. Und als der Betrieb für hohe Einnahmen in der Steuerkasse Gmünds sorgte... mehr
Einträge insgesamt: 706
Seiten insgesamt: 71
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz