Termine und Veranstaltungen

Mai
11
2014
Stadt Schwäbisch Gmünd 2014 01 Kabinetto Marionettentheater
Sonntag, 11. Mai 2014 15:00 , Puppenspieler / Handwerkermarkt
Marionettentheater „Kabinetto“

  mehr
 
Mai
11
2014
Sonntag, 11. Mai 2014 16:00 , Forum Gold und Silber Talente & Patente im Landkreis
Schloss Kapfenburg: Instrumente basteln

Workshop
Einfach Instrumente selbst gemacht. Für Kinder und Junggebliebene. (Petra Schäffauer)...
  mehr
 
Mai
11
2014
Stadt Schwäbisch Gmünd 2014 kreuztisch_LIG
Sonntag, 11. Mai 2014 16:00 , LebensWeg-Station "Kreuztisch" / Kirchengarten
Dialoge zwischen Himmel und Erde

Am Kreuztisch werden jeweils um 16 Uhr interessante Gespräche und Interviews zu spannenden Themen geführt. Stets geht es um das „Leben zwischen Himmel und Erde”, das sich in vielfältigsten Bezügen abspielt.
So zum Beispiel mit...
  mehr
 
Mai
11
2014
Stadt Schwäbisch Gmünd 2014 IMG_6538
Sonntag, 11. Mai 2014 16:30 , Imker
Die Bedeutung der Honigbiene für Ökologie und Landwirtschaft

Ein Vortrag von Dr. Peter Rosenkranz, Leiter der Landesanstalt für Bienenkunde, Universität Hohenheim...  mehr
 
Mai
11
2014
Sonntag, 11. Mai 2014 16:30 , Forum Schönblick / Dauerausstellung
Kindermusical „Zachäus”

100 Kinder und Teens von 6-14 Jahren studieren in 5 Tagen ein spannendes Musical ein - Begegnungen zwischen Himmel und Erde: Jesus zu begegnen verändert das Leben des reichen Betrügers Zachäus...  mehr
 
Mai
11
2014
Stadt Schwäbisch Gmünd 2014 01 Kabinetto Marionettentheater
Sonntag, 11. Mai 2014 17:00 , Puppenspieler / Handwerkermarkt
Marionettentheater „Kabinetto“

  mehr
 
Mai
11
2014
Sonntag, 11. Mai 2014 18:00 , Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Führung durch die Ausstellung »Bonjour Picasso. Sieben Mal Lebensfreude aus Antibes«

»Antibes zwickt mich wie Läuse«, so Pablo Picasso einmal liebevoll-ironisch über seine ganz besondere Beziehung zu dieser Stadt an der Côte d’Azur. Denn Antibes faszinierte den Jahrhundertkünstler Picasso (1881-1873), der mit seinem umfangreichen und vielgestaltigen Werk wie kein anderer die Kunst der Moderne prägte und beeinflusste.
Von September bis November 1946 schuf der damals 65-Jährige im dortigen Château Grimaldi zahlreiche Gemälde und eine Fülle an Zeichnungen, Skizzen und Gouachen. Heilfroh, dem Pariser Kriegselend entronnen zu sein, beflügelte ihn die Liebe zur 40 Jahre jüngeren Françoise Gilot, sich Neuem zuzuwenden: mythologischen Themen und Figuren der klassischen griechischen Antike. »Es ist seltsam, in Paris zeichne ich nie Faune, Kentauren oder mythologische Helden wie diese hier, man könnte sagen, dass sie nur hier leben«, stellte Picasso fest.
Unter »Antipolis«, dem griechischen Namen von Antibes, fasste er diese Arbeiten zusammen, in denen sich Antike und Zeitgenossenschaft zu einem arkadischen Lebensgefühl vereinen. 23 Gemälde und 44 Zeichnungen schenkte der Maler später seinen Gastgebern, die ihn 1966 mit der Einrichtung des ersten Picasso-Museums ehrten.
Die Ausstellung zeigt sieben ausgesuchte Werke Picassos aus dieser Sammlung; dazu kommen Fotos renommierter Fotografen, darunter Michel Sima und Robert Capa, die das Leben und Arbeiten des Künstlers in der Zeit dokumentieren. Mit der Werkschau feiert Schwäbisch Gmünd im Jahr der Landesgartenschau zugleich die seit 1976 bestehende Partnerschaft mit Antibes...
  mehr
 
Mai
11
2014
Sonntag, 11. Mai 2014 18:00 , Kolomankirche Schwäbisch-Gmünd-Wetzgau
Christliches Abendlob mit Musik, Lesung und Gebet

  mehr
 
Mai
11
2014
Sonntag, 11. Mai 2014 18:00 , Ostalbgarten
Ostalbvesper der Stadt Aalen

Am Abend laden die Schülerinnen und Schüler des Kopernikus-Gymnasiums und des Ernst-Abbe-Gymnasiums ab 18 Uhr zum „Schwäbischen Vesper nach römischer Art“ an die Ostalbtafel im Ostalbgarten ein...  mehr
 
Mai
12
2014
Stadt Schwäbisch Gmünd 2014 IMG_3243_300dpi
Montag, 12. Mai 2014, Blumenhalle / Black Box Gold- und Silberschmiede
Das Ding mit der Liebe

Die wirklich wichtigen Dinge des Lebens...  mehr
 
Einträge insgesamt: 3987
Seiten insgesamt: 399