Integrationsbeauftragter der Stadt Schwäbisch Gmünd

Um die Integrationsarbeit zu koordinieren hat die Stadt Schwäbisch Gmünd seit Mitte der 80-er Jahre die Stelle des Integrationsbeauftragten eingerichtet.

Der kommunale Integrationsbeauftragte hat eine Querschnittsaufgabe und ist Ansprechpartner für migrations- und integrationsrelevante Fragen. Er ist für die Koordination und Umsetzung des Integrationskonzepts verantwortlich und ist Bindeglied zwischen den Expertengruppen und den städtischen Gremien.

Zudem berichtet er in Fortschrittsberichten über die Integrationsarbeit, betreibt Öffentlichkeitsarbeit und begleitet integrationsrelevante Projekte ab der Entwicklung. Weitere Aufgaben sind die Geschäftsführung des Integrationsbeirats und Unterhaltung von Kontakten zu Migrantenorganisationen.

Die Aufgaben des Integrationsbeauftragten sind:

  • Umsetzung des Integrationskonzeptes
  • Planung, Entwicklung und Koordination kommunaler Integrationsarbeit
  • Geschäftsführung des Integrationsbeirats
  • Projektbetreuung
  • Berichtswesen gegenüber dem Gemeinderat und der Verwaltung
  • Kulturarbeit
  • Förderung des Dialogs
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz