Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge

Schwäbisch Gmünd, 2012

Viele Menschen fliehen aus ihrem Herkunftsland, da dort Krieg herrscht, sie verfolgt werden oder die Menschenrechte in der Heimat massiv verletzt werden. Sie fliehen, weil ihr Leben oder das ihrer Familie bedroht ist und dies als letzter Ausweg erscheint.

Auch in Schwäbisch Gmünd leben in der Gemeinschaftsunterkunft auf dem Hardt Flüchtlinge vor allem aus afrikanischen und arabischen Ländern.

Niemand flieht freiwillig. Eine Flucht verläuft oft unter dramatischen Umständen, durch welche oftmals psychische Belastungen und Traumata ausgelöst werden.
Ein Weg zurück in die Normalität ist ein geregelter Tagesablauf. Hierzu tragen auch Arbeitsgelegenheiten bei. Flüchtlinge bringen aus ihren Herkunftsländern Arbeitsbegabungen und Lebenserfahrungen mit, die als wirtschaftliches Potential verstanden werden dürfen.

Viele der Flüchtlinge sind daran interessiert, ihre Begabungen und Fertigkeiten im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit bei staatlichen, kommunalen oder gemeinnützigen Trägern einzubringen.

Sie möchten eine Arbeitsgelegenheit für Flüchtlinge anbieten?

Oder Sie haben bereits einmal eine Arbeitsgelegenheit angeboten und möchten diese neu besetzen?

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge helfen Ihnen gerne weiter!

Kontakt:
Katja Rettenmeier
Leiterin der Gemeinschaftsunterkunft
Oberbettringer Straße 176
73525 Schwäbisch Gmünd

07171/324611
Katja.Rettenmeier@ostalbkreis.de


  Anforderungsprofil  (PDF-Datei, 0,01MB)
  Merkblatt  (PDF-Datei, 0,05MB)
  Flyer  (PDF-Datei, 0,68MB)
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz