Termine und Veranstaltungen

Dezember
04
2016
Sonntag, 4. Dezember 2016, 15:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Führung durch die Ausstellung »Regina Baumhauer. Little Miss Liberty crossing the Delaware«

mit Dr. Marion Vogt, Kunsthistorikerin

Im Zentrum der Kunst von Regina Baumhauer steht der Mensch in seinem existentiellen Sein, seiner Gefährdung und Zerbrechlichkeit – ein Thema, das die 1962 in Schwäbisch Gmünd geborene Wahl-New Yorkerin in offenen Werkserien immer wieder neu auslotet. Ihr Schaffen umfasst unterschiedliche Techniken und verschiedenste Materialien. Dazu gehören Malerei, Linoldruck, Lithografie, Collage und Zeichnung, Acrylfarbe, Eitempera, Graphit, Pastellkreide, Buntstift, Tusche und Fadenheftung, oft auch in einem Werk kombiniert. Hinzu kommt die Bildhauerei. Ihre abstrakte Bildsprache überlagern teils figurative, teils ornamentale Elemente und oszilliert zwischen Erlebtem und Erdachtem, zwischen Rationalem und Rätselhaftem... mehr
Dezember
16
2016
Freitag, 16. Dezember 2016, 19:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Galerie im Prediger
Eröffnung „Querschnitt 2016. Jahresausstellung des Gmünder Kunstvereins“

Traditionell zur Jahreswende sind die Künstlermitglieder im Gmünder Kunstverein zu Gast in der Prediger-Galerie und präsentieren im „Querschnitt“ ihre neuesten Arbeiten. Die Werkschau spiegelt nicht nur die Vielfalt der regionalen Kunstszene, sondern auch das breite Spektrum künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten und Techniken. Malerei und Zeichnung sind ebenso vertreten wie Skulpturen und Objekte, Keramik- und Glasarbeiten ebenso wie Schmuck... mehr
Dezember
17
2016
Samstag, 17. Dezember 2016 bis Sonntag, 15. Januar 2017, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Galerie im Prediger
Querschnitt 2016. Jahresausstellung des Gmünder Kunstvereins

Nach guter Gepflogenheit gastierte zum Jahreswechsel der Gmünder Kunstverein in der Prediger-Galerie mit dem „Querschnitt“. In der aktuellen Auflage zeigen vom 17. Dezember 2016 bis 15. Januar 2017 die künstlerisch aktiven Mitglieder des Gmünder Kunstvereins ihre neuesten Arbeiten – und machen, nomen est omen, dem Ausstellungstitel alle Ehre. Wie beim Blick durch ein Kaleidoskop eröffnet der „Querschnitt“ viele Dimensionen und Sichtweisen:... mehr
Dezember
18
2016
Sonntag, 18. Dezember 2016, 16:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Künstlergespräch zur Ausstellung »Regina Baumhauer. Little Miss Liberty crossing the Delaware«

Moderatorin: Dr. Evamarie Blattner, Stadtmuseum Tübingen
Improvisation: Antonia Bott
Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Heidelberg Center for American Studies (HCA), Heidelberg.

Im Mittelpunkt der Kunst der Wahl-New Yorkerin und 1962 in Schwäbisch Gmünd geborenen Künstlerin Regina Baumhauer steht der Mensch in seinem existentiellen Sein, seiner Gefährdung und Zerbrechlichkeit. Werkzyklen bestimmen ihr Schaffen, das eine abstrakte Bildsprache mit figurativen und narrativen Elementen versetzt. Aus der Beschäftigung mit Amerikas Nationalgemälde „Washington Crossing the Delaware“ des Gmünder Historienmalers Emanuel Leutze (1816-1868) entstand eine neue Werkreihe. Sie ist Ausgangspunkt für die Ausstellung im Museum im Prediger, die mit Zeichnungen, malerischen und bildhauerischen Arbeiten der letzten 30 Jahre einen umfassenden Einblick in das Werk der Künstlerin gibt. ... mehr
Januar
26
2017
Donnerstag, 26. Januar 2017, 18:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
„Blaue Stunde“ im Museum im Prediger

Jeden letzten Donnerstag im Monat führt die „Blauen Stunde“ durch die Ausstellungen des Museums. Wechselseitig trifft Alte Kunst auf Kunst der Moderne und der Gegenwart. Perspektiven zwischen den Werken werden befragt und diskutiert... mehr
Januar
29
2017
Sonntag, 29. Januar 2017, 15:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Führung durch die Ausstellung »Regina Baumhauer. Little Miss Liberty crossing the Delaware«

mit Dr. Marion Vogt, Kunsthistorikerin

Im Zentrum der Kunst von Regina Baumhauer steht der Mensch in seinem existentiellen Sein, seiner Gefährdung und Zerbrechlichkeit – ein Thema, das die 1962 in Schwäbisch Gmünd geborene Wahl-New Yorkerin in offenen Werkserien immer wieder neu auslotet. Ihr Schaffen umfasst unterschiedliche Techniken und verschiedenste Materialien. Dazu gehören Malerei, Linoldruck, Lithografie, Collage und Zeichnung, Acrylfarbe, Eitempera, Graphit, Pastellkreide, Buntstift, Tusche und Fadenheftung, oft auch in einem Werk kombiniert. Hinzu kommt die Bildhauerei. Ihre abstrakte Bildsprache überlagern teils figurative, teils ornamentale Elemente und oszilliert zwischen Erlebtem und Erdachtem, zwischen Rationalem und Rätselhaftem... mehr
Februar
03
2017
Freitag, 3. Februar 2017, 19:00 Uhr, Galerie im Prediger
Vernissage Ausstellung »Yong Sa Sommer. Wandlungen«

„Meine Arbeit ist Ausdruck meines Lebens“, sagt Yong Sa Sommer. Geboren 1945 in Kwangju, Südkorea, kam sie 1966 nach Deutschland, 1975 schließlich nach Schwäbisch Gmünd. In diese Zeit fällt auch der Beginn ihrer künstlerischen Arbeit. Seit 1976 hat Yong Sa Sommer mit Einzelausstellungen und Beteiligung an zahlreichen Gruppenveranstaltungen auf sich aufmerksam gemacht... mehr
Februar
04
2017
Samstag, 4. Februar 2017 bis Sonntag, 2. April 2017, Galerie im Prediger
Ausstellung »Yong Sa Sommer. Wandlungen«

„Meine Arbeit ist Ausdruck meines Lebens“, sagt Yong Sa Sommer. Geboren 1945 in Kwangju, Südkorea, kam sie 1966 nach Deutschland, 1975 schließlich nach Schwäbisch Gmünd. In diese Zeit fällt auch der Beginn ihrer künstlerischen Arbeit. Seit 1976 hat Yong Sa Sommer mit Einzelausstellungen und Beteiligung an zahlreichen Gruppenveranstaltungen auf sich aufmerksam gemacht... mehr
März
05
2017
Sonntag, 5. März 2017, 11:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Eröffnung der Ausstellung »Emil Holzhauer (1887-1986). Amerika – der Traum vom Künstlerleben«

Mit neunzehn, ohne Geld und Englischkenntnisse, nur ausgestattet mit einer Ausbildung als Stahlgraveur und zeichnerischem Talent, verlässt Emil Holzhauer 1906 seine Heimat Schwäbisch Gmünd und geht nach New York. Im Blick hat er den festen Entschluss, in der Kunst sein Lebensglück zu suchen – und findet es: Als er 1986 fast hundertjährig im amerikanischen Niceville in Florida stirbt, endet ein reiches, von beachtlichen Erfolgen gekröntes künstlerisches Leben. Es umfasst lehrende Tätigkeiten an Colleges – darunter zuletzt von 1942 bis 1953 die Professur für Kunst am Wesleyan College in Macon (Georgia) –, etliche Stipendien, Preise und Auszeichnungen. Dazu kommen mehr als 20 Einzelausstellungen und über 75 Ausstellungsbeteiligungen. ... mehr
März
05
2017
Sonntag, 5. März 2017 bis Sonntag, 11. Juni 2017, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Ausstellung »Emil Holzhauer (1887-1986). Amerika – der Traum vom Künstlerleben«

Mit neunzehn, ohne Geld und Englischkenntnisse, nur ausgestattet mit einer Ausbildung als Stahlgraveur und zeichnerischem Talent, verlässt Emil Holzhauer 1906 seine Heimat Schwäbisch Gmünd und geht nach New York. Im Blick hat er den festen Entschluss, in der Kunst sein Lebensglück zu suchen – und findet es: Als er 1986 fast hundertjährig im amerikanischen Niceville in Florida stirbt, endet ein reiches, von beachtlichen Erfolgen gekröntes künstlerisches Leben. Es umfasst lehrende Tätigkeiten an Colleges – darunter zuletzt von 1942 bis 1953 die Professur für Kunst am Wesleyan College in Macon (Georgia) –, etliche Stipendien, Preise und Auszeichnungen. Dazu kommen mehr als 20 Einzelausstellungen und über 75 Ausstellungsbeteiligungen. ... mehr
Einträge insgesamt: 22
Seiten insgesamt: 3
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz