Schwäbisch Gmünd, 2012

Zeugnis der Wirtschafts- und Kulturgeschichte

Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Farbik

Das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik ist das älteste erhaltene Fabrikgebäude in Schwäbisch Gmünd. Die Fabrik wurde 1845 errichtet und gilt als ein einmaliges Zeugnis sowohl der Industrialisierungs- und Wirtschaftsgeschichte wie auch der Kulturgeschichte der Stadt Schwäbisch Gmünd und des Landes Baden-Württemberg. Als industriegeschichtlich erhaltenswertes Kulturdenkmal ist die Ott-Pausersche Fabrik 1986 ins Denkmalbuch Baden-Württemberg eingetragen worden.

Der Besuch – eine Zeitreise

Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Farbik: Das Kontor
Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Farbik: Blick in die Maschinenräume

Vor 150 Jahren schlug in der Silberwarenfabrik Ott-Pauser das Herz der Gmünder Schmuckproduktion, vor 27 Jahren wurde Gmünds ältestes noch erhaltenes Fabrikgebäude Kulturdenkmal, vor 21 Jahren Museum – damit ist die Silberwarenfabrik Ott-Pauser in der süddeutschen Museumslandschaft ein einzigartiges Kleinod.

Dass der letzte Besitzer der Fabrik, Emil Pauser, ein Bewahrer war, erweist sich für den heutigen Museumsbesucher als wahrer Glücksfall. Denn wer die Silberwarenfabrik Ott-Pauser heute betritt, unternimmt eine Reise zu den Anfängen der Industrialisierung Schwäbisch Gmünds vor 150 Jahren. Fast alle Maschinen, ob Friktionsspindelpressen, Drahtziehbänke, Fall- und Krafthämmer und Walzwerke, standen hier bereits vor Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Noch immer lagern in Regalen hunderte von Stahlgesenken, das sind die Negativabdrucke der späteren Silberwaren, als stählerne Fossilien vergangener Moden und Geschmäcker. Und im Kontor des Fabrikanten stößt man auf die alten Auftragsbücher und Lohnrechnungen der Arbeiter.

Öffnungszeiten
Saisonal während der mitteleuropäischen Sommerzeit:
Di, Mi, Fr 14-17 Uhr
Do 14 -19 Uhr
Sa und So 11-17 Uhr
Feiertage 11-17 Uhr, außer an Karfreitag
Montags geschlossen

Außerhalb der Saison:
für Gruppen, Schulklassen und Kindergärten Führungen nach Voranmeldung

Eintrittspreise
2,50 Euro / ermäßigt 1,50 Euro
Kinder und Jugendliche (unter 18) freier Eintritt

Museumsticket:
(kombiniert mit Museum im Prediger)
4,00 Euro / ermäßigt 2,50 Euro
Kinder und Jugendliche (unter 18) freier Eintritt

Führungen
Öffentliche Führungen: jeden Sonntag 14 Uhr
Gruppenführungen nach Vereinbarung

Preise für Führungen
25,00 Euro (Pauschale) für Gruppenführungen nach Vereinbarung während der Öffnungszeiten, plus Eintrittspreis

15,00 Euro Zuschlag auf die Führungsgebühr für Abend- (ab 17 Uhr) und Feiertagsführung

20,00 Euro (Pauschale) für Führungen nach Vereinbarung 
mit Schulkassen, Kindergarten- und Jugendgruppen

Besondere Angebote
Vorführung von Handwerkstechniken:
jeden 1. Sonntag im Monat 15 Uhr

Workshops für Kinder und Kindergeburtstage:
nach Vereinbarung