Home Inhalt Newsletter Kontakt Impressum
 
 
 
 

Pressemeldungen

Oktober
11
2014
Haute Couture von der JVA
Justizvollzugsanstalt Gotteszell Schwäbisch Gmünd präsentierte ihre ausgefallenen Kleidungsstücke auf der Landesgartenschau

Eine Modenschau der anderen Art wurde am Samstag auf der Bühne des Treffpunkts Baden-Württemberg abgehalten. 18 Justizvollzugsbeamtinnen präsentierten Kleidungsstücke, angefertigt von Insassinnen der JVA Gotteszell...

Schwäbisch Gmünd (lgs). Marita Tisljar und Karl-Heinz Gölz führten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher durch eine spektakuläre Modenschau der besonderen Art.
In der JVA Schwäbisch Gmünd wird als Freizeitangebot für die Insassinnen ein Schneiderkurs angeboten, hier können die Freiwilligen alles über das Entwerfen und Schneidern lernen. Elke Diemer wacht über ihre fünf bis sechs fleißigen Schneiderinnen und steht ihnen mit Rat und Tat bei der Umsetzung ihrer grandiosen Ideen zur Seite. „Viele Stoffe werden aus dem JVA-Alltag zweckentfremdet“, so werden aus alten Decken schicke Mäntel oder aus Matratzenschonern elegante Gehröcke. Momentan werden die Kleidungstücke noch maßgeschneidert, was zum großen Bedauern der einen oder anderen Besucherin der Modenschau beigetragen hat. Aber vielleicht heißt es ja bald in Schwäbisch Gmünd: „made hinter schwedischen Gardinen Gotteszell“.

Mehr Bilder in Kürze in unserer Bildergalerie