Burgruine Hohenrechberg

Schwäbisch Gmünd, 2009
Schwäbisch Gmünd, 2012

Die zum Ende des 12. Jahrhunderts erstmals erwähnte Burg bildet zur Stauferzeit einen wichtigen Teil des Befestigungsringes, der sich um die Burg Hohenstaufen zog. Nachdem die Burg allen Kriegen trotzte, wurde sie 1865 während eines Wintergewitters vom Blitzschlag getroffen und brannte nieder.

Dauer: 1 Stunde
Treffpunkt: Eingang Drehkreuz Burgruine
Preis: 55,- € für Gruppen bis 25 Personen zzgl. Eintritt in die Burganlage

Nach einem Rundgang kann man sich schließlich in der Burgschänke Rechberg verwöhnen lassen. Öffnungszeiten ab Ostern: Donnerstag bis Sonntag.


 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz