Home Inhalt Newsletter Kontakt Impressum
 
 
 
 

Die Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd 2014 ist mit vielen Verkehrsmitteln und ganz bequem erreichbar.

Bahn
Zu den Besonderheiten zählt die Bahnanreise, die direkt aufs Gelände der Gartenschau führt. Sowohl von Stuttgart aus, als auch aus Richtung Nürnberg kommend, gelangt man mit der Bahn ganz einfach und direkt zum Eingangsbereich der Landesgartenschau.

PKW, Motorrad und Bus
Für Autofahrer, Motorradfahrer und Busreisende steht eine große Anzahl an Parkmöglichkeiten bereit: nahe der zentralen Eingangsbereiche im städtischen und im ländlichen Gartenschaubereich. Hier gibt es jeweils eine zuverlässige Busanbindung an das „Erdenreich“ beziehungsweise den „Himmelsgarten“.

Fahrrad
Gäste, die aktiv und umweltschonend mit dem Fahrrad nach Schwäbisch Gmünd fahren, treffen auf eine gute Radwegeverbindung zum grünen Herzen des Südwestens. Zahlreiche Stellmöglichkeiten für Räder gibt es nicht nur in der Stadt, sondern auch im Landschaftspark oben.
An der Pedelec-Station am Gmünder Bahnhof im Erdenreich können Sie Ihr eigenes Pedelec sicher unterstellen und während Ihres Gartenschaubesuchs auch wieder aufladen.

Schwäbisch Gmünd, 2014

Elektromobilität
Auf dem Gelände selbst beschreitet die Landesgartenschau neue Wege:
Die sechs Elektrozüge „Naturstromer“ verkehren im Erdenreich zwischen dem Parkplatz "Erde" und der historischen Innenstadt Gmünds auf zwei verschiedenen Routen. Darüber hinaus stehen Pedelecs für Erkundungstouren zur Verfügung.