Home Inhalt Newsletter Kontakt Impressum
 
 
 
 

Leben zwischen Himmel und Erde

"Zwischen Himmel und Erde" - unter diesem Leitspruch präsentiert sich die Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd. Die Kirchen der Stadt erweitern diesen Leitspruch zum Motto "Leben zwischen Himmel und Erde" und bieten Besucherinnen und Besuchern besondere Angebote, Kirche neu, von einer anderen Seite oder ganz individuell für sich selbst zu erfahren.

Kirchen auf der Landesgartenschau 2014

Schwäbisch Gmünd, 2014

Wenn Sie auf diese Titelseite des Programmheftes klicken, erhalten Sie einen Einblick in die zahlreichen kirchlichen Angebote auf der Landesgartenschau:
Gottesdienste, Andachtszeiten, Informations- und Gesprächsangebote sowie Sonderveranstaltungen. Wichtige kirchliche Orte sind Hauptbühne, „Kreuztisch“, der „LebensWeg“ mit Installationen des Künstlers Martin Burchard und das Informations- und Begegnungszentrum beim Fünfknopfturm in der Altstadt.
Informieren Sie sich und besuchen Sie uns. Sie sind herzlich willkommen!


Ihre Kirchen auf der Landesgartenschau 2014 in Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd, 2014

Willkommen im Erdenreich
Moderner Kreuzgang in der Stadt der Kirchen und Klöster
Kirche gehört mitten in unsere Gesellschaft und ist aus unserem Leben und all unserem Tun nicht mehr wegzudenken. Ein moderner Kreuzgang (eine Reminiszenz an die Stadt Schwäbisch Gmünd, die Stadt der Kirchen und Klöster) mit einer ebenso modernen Plakataustellung – der Installation „Kirche mittendrin“ – bildet die direkte Anlaufstation der Kirchen am Fünfknopfturm.

Auf der Himmelsleiter (Der LebensWeg)
Sieben Stationen des Lebens auf dem LebensWeg entdecken
Der LebensWeg im Taubental verfolgt das Konzept eines besonderen Meditationsweges. Erarbeitet wurde dieses von einer ökumenischen Arbeitsgruppe, bestehend aus Theologen, Pädagogen, Literaturwissenschaftlern, Historikern, einem Werbefachmann, Mitgliedern des Gemeinderats, der Landesgartenschaugesellschaft sowie dem Künstler Martin Burchard. Dessen Kunstinstallationen auf dem LebensWeg im Taubental regen dazu an, mitten in der Natur grundsätzliche Fragen des Lebens in den Blick zu nehmen.
In Ergänzung zu den Installationen und zu den Erläuterungen des Künstlers wollen Bibelstellen, Aussagen von Theologen und Zitate aus der Weltliteratur den Betrachter zum Nachdenken anhalten.

Im Himmelsgarten
Gottesdienste und Sinnenwelt
Der Kreuztisch im Himmelsgarten ist zentraler kirchlicher Begegnungsort und mitten im Himmelsgarten gelegen. An dieser siebten Station des LebensWegs sind alle Besucher unter dem Thema „Kreuzungen des Lebens annehmen" täglich um 12 Uhr herzlich zum Mittagsgebet eingeladen.
Am Nachmittag um 16 Uhr wird es „dialoge zwischen himmel und erde“ geben. Zu den Gesprächs- und Interviewpartnern zählen unter anderem Schwäbisch Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold und SWR-Hörfunkpfarrerin Lucie Panzer. Jeden Sonntag findet um 10 Uhr ein Gottesdienst auf der Sparkassenbühne im Himmelsgarten statt. Parallel dazu können sich Kinder mit Rikschas zum Kindergottesdienst im Sinnenzelt des Schönblick abholen lassen. Doch neben dem sinnlichen Genuss in den „Essbaren Gärten“ steht den Besuchern beim Christlichen Gästezentrum Schönblick täglich die Sinnenwelt offen. Im Sinnenpark heißt es: „Menschen begegnen Jesus“ und „Tauchen Sie ein in die Welt des Neuen Testaments“ bei den regelmäßig angebotenen 50-minütigen Führungen. Darüber hinaus finden in der Schönblick-Kapelle täglich um 13 Uhr und um 17.30 Uhr Kurzandachten statt.