3. Handlungsfeld: Urbanität

Schwäbisch Gmünd, 2014

Leitziele
Die Stadt unter dem Leitmotiv: „kompakt, urban, grün“ entwickeln und damit die vorhandenen urbanen und natürlichen Qualitäten erhalten und stärken sowie mit Qualität wachsen.

1. Urbane Qualitäten stärken: identitätsstiftende Gebäude erhalten und öffentliche Räume qualitätsvoll gestalten.

2. Das Naturelement Wasser in der Stadt erlebbar machen.

3. Preisgünstiges Wohnen für Familien vor allem durch Eigentumsbildung erleichtern durch Bauplätze in Bestandsgebieten, Baulücken sowie durch Arrondierung von vorhandenen Wohngebieten.

4. Dezentrale Energieversorgung durch Ausbau von Smart Grids und von regenerativer Energie durch die Stadtwerke ermöglichen.

5. Mobilitätskonzepten mit intermodalen Angeboten und weitgehend emissionsfreiem, elektrischem Fahren in der Innenstadt entwickeln.

6. Freiräume erhalten als ökologische Ausgleichsflächen, zur Naherholung wie für den „sanften“ Tourismus.

7. Örtliche Landwirtschaft stärken als Produzenten von verbrauchsnahen und damit Ressourcen schonenden Nahrungsmitteln sowie als Partner der Landschaftspflege.

Leitprojekte
1. Mögliche Flächen für Wohnen erfassen in Bestandsgebieten, in Baulücken, durch Arrondierung von Wohngebieten: Mit einem Zeitstufenplan und mit Priorität von städtischen Grundstücke Baurecht schaffen.

2. Mehr Wohnen in der Stadt mit mindestens 1000 Neubauwohnungen, 1000 sanierten Wohnungen, 100 neuen Wohnungen für junge Familien und 10 neue Wohnhöfe.

3. Grundstücke mit Wohnformen für alle Generationen anbieten und in der Region Stuttgart vermarkten, zum Beispiel durch Einladung von Investoren zu Immobilientagen.

4. Flächen, vor allem die „Jugendmeile“ zum Erlebniszentrum für junge Menschen entwickeln für Freizeit, Sport und Edutainment.

5. Der renaturierte Josefsbach und die Rems als öffentliche Erlebnisräume anbieten.

6. Landwirte in ihrer Direktvermarktung unterstützen, zum Beispiel durch Wochenmärkte.

7. Klimaschutzkonzept Schritt für Schritt umsetzen und dadurch die Energieversorgung verbessern, z. B. durch Angebote an private Haushalte sowie an Wohnungsgenossenschaften zur Energieeffizienz und Contracting sowie durch regenerative Energieerzeugung durch die Stadtwerke.

8. Entwickeln und Umsetzen eines Mobilitätskonzepts: kurze Wege zu Fuß gehen,
E-Mobilität fördern zum Beispiel durch Parkgebührenfreiheit, die ÖPNV-Anbindung in die Region Stuttgart, zum Beispiel durch Metroexpresslinien verbessern, sowie Ausbau des Radwegenetzes und der Car-Sharing-Angebote.

Machen Sie mit:

Bringen Sie hier Ihre Ideen, Vorschläge, Anregungen und vieles mehr zu Schwäbisch Gmünd 2020 ein.

Alle über dieses Formular an uns gesendeten Texte werden zunächst gesammelt und zu einem späteren Zeitpunkt auf diesen Seiten veröffentlicht.

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz