Home Inhalt Newsletter Kontakt Impressum
 
 
 
 

Vielfalt des Ostalbkreises in allen Teilen

Der Ostalbkreis präsentiert sich an fünf verschiedenen Standorten und in allen drei Teilen der Landesgartenschau:

  • Forum Gold und Silber (Erdenreich) 
  • Platz der Freundschaft (Himmelsleiter)
  • Forstbeiträgen (Himmelsleiter)
  • Landwirtschaft in der Stauferzeit und heute (Himmelsgarten) 
  • Ostalbgarten (Himmelsgarten)

Forum Gold und Silber

Schwäbisch Gmünd, 2014
Schwäbisch Gmünd, 2014

Beginnend im Erdenreich, wird im Forum Gold und Silber die Vielfalt des Ostalbkreises aufgezeigt. Ein imposantes Gebäude mit Goldfassade an einem zentralen und exklusiven Standort. Im Erdgeschoss findet der Besucher das Thema Tourismus vor. Wandern, Radfahren oder Skilaufen – zu allen Bereichen werden ausführliche Informationen bereitgestellt, die den Besuchern durch Interaktion selbstständig zugänglich gemacht werden.

Im ersten und zweiten Obergeschoss präsentiert sich der Lebens- und Wirtschaftsraum Ostalb. Die Wirtschaftspräsentation zeigt den Querschnitt der regionalen Kompetenzfelder mit Top-Unternehmen und starken Marken. Das Spektrum reicht von weltweit agierenden Konzernen über spezialisierte und innovative mittelständische Unternehmen bis zu serviceorientierten Dienstleistern. Die beteiligten Unternehmen zeichnen sich als attraktive Arbeitgeber auch durch eine hohe Verbundenheit mit dem Standort und dem Raum für Talente und Patente aus.

Zudem befindet sich hier noch ein Bereich, in dem verschiedene Ausstellungen über einen bestimmten Zeitraum installiert werden. Von einer Ausstellung zum Thema Zecken über eine Ausstellung zu den Kelten bis hin zu den Schmetterlingen finden die Besucher eine breite Palette vor.

Im dritten Obergeschoss präsentiert sich der Kunst- und Kulturbereich des Ostalbkreises. Regionale Künstler stellen ihre Arbeiten vor und richten ihr Atelier im Forum Gold und Silber ein. Bei Workshops können die kleinen und großen Besucher Kunsttechniken ausprobieren und erlernen.

Im obersten Stockwerk lädt der Ausblick allein schon zum Verweilen ein. Hier präsentiert sich die Firma Schleich, und im Eventbereich werden zahlreiche Veranstaltungen stattfinden.

Platz der Freundschaft und Mensch!Wald

Schwäbisch Gmünd, 2014

Am Anfang der Himmelsleiter, am Eingang zum Taubental, präsentiert sich der Ostalbkreis mit dem „Platz der Freundschaft“. Dieser wurde vom Ostalbkreis zusammen mit den Sculturies initiiert. Bei den Sculturies handelt es sich um eine lose Gemeinschaft von Vertretern verschiedener Berufe, die eines gemeinsam haben: das Schnitzen in Holz. Die Sculturies stellen hier 14 Skulpturen aus.

Auf der Himmelsleiter, welche die Bereiche Erdenreich und Himmelsgarten verbindet, präsentiert sich der Forstbereich auf eine noch nie da gewesene Art und Weise bei einer Landesgartenschau. Direkt im Wald sind verschiedene Aktionen installiert.

Landwirtschaft und Ostalbgarten

Schwäbisch Gmünd, 2014
Schwäbisch Gmünd, 2014

Im Himmelsgarten zeigt der Bereich Landwirtschaft die Unterschiede der Bewirtschaftung von früher und heute. Maschinen, Saatgut, Tierrassen – hier können die Besucher die Entwicklung der Landwirtschaft entdecken und nachvollziehen.

Des Weiteren befindet sich im Himmelsgarten der Ostalbgarten. Mittelpunkt des Ostalbgarten ist die Ostalbtafel. Ein 21 Meter langer Tisch, an dem 43 Stühle Platz finden. 42 Stühle stehen für die Kommunen des Ostalbkreises, ein Stuhl steht symbolisch für den Ostalbkreis.Regelmäßig finden im Ostalbgarten Ostalbvespern statt, die von den Kommunen ausgerichtet werden.