Erika Künzel Stollen

Schwäbisch Gmünd, 2015

Unter den Grundstücken, die Erika Künzel im Lauf der Jahre um ihr Haus herum erwarb, liegen künstliche Höhlen, Stollen. Wie alt diese sind, und zu welchen Zwecken sie ursprünglich dienten, liegt im Dunkel der Geschichte.

Erika Künzel machte sich eine dieser Höhlen zu eigen und lies sie nach ihren ganz persönlichen Vorstellungen ausschmücken.
Sie machte diesen Zweckbau zu einem mythisch verklärten Ort. Bewacht von einer römischen Cavea, der Hüterin der Höhle, spielt sich eine von ihr selbst bedichtete Szene zwischen einem römischen Legionär und einer schönen Germanin, bevölkert ein lebensgroßer Höhlenbär die Gänge, tummeln sich Zwerge und fand das „Silbermännle“, die Symbolfigur der Gmünder Fasnet, seinen Platz.

Führungen durch den Erika Künzel Stollen sind über T&M Schwäbisch Gmünd zu buchen:

i-Punkt

Marktplatz 37/1
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 07171 603-4250
Telefax: 07171 603-4299
 
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz