Grußwort

Schwäbisch Gmünd, 2015

Von Sonntag, 6. März 2016, bis Sonntag, 13. März 2016, wird es das erste Mal in der Innenstadt von Schwäbisch Gmünd eine ökumenische Vesperkirche geben. Eine Woche lang werden zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für das leibliche und seelische Wohl ihrer Gäste da sein. In über 20 Vesperkirchen in Baden Württemberg erhalten Bedürftige in den Wintermonaten warmes Essen, menschliche Zuwendung und die Möglichkeit des Austausches und der Begegnung.

Ich freue mich sehr, dass die Evangelische Augustinuskirchengemeinde Schwäbisch Gmünd und die Katholische Seelsorgeeinheit Schwäbisch Gmünd-Mitte gemeinsam ein solches Projekt in unserer Stadt verwirklichen und habe daher gerne die Schirmherrschaft übernommen. Die Vesperkirche ist ein Stück gelebte Nächstenliebe und ein Segen für unsere Stadt – fühlbar, schmeckbar und erlebbar!

Wir alle tragen Verantwortung füreinander; auch für die Menschen, die wenig haben und sich deshalb oft ausgegrenzt fühlen. Daher wird auch hier das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt gebraucht.
Bitte unterstützen Sie die Vesperkirche tatkräftig. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich einzubringen: beim Küchendienst, bei der Essensausgabe, bei der Kuchenspende oder auch durch einen finanziellen Beitrag.

Schon heute danke ich Ihnen und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die großartige Unterstützung von ganzem Herzen!

Ihr Richard Arnold
Oberbürgermeister und Schirmherr

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz