Tipps für Einsteiger

Vorbereitung

  • Grundsätzlich sollten Sie sich vor Beginn Ihres Lauftrainings das OK Ihres Arztes einholen.
  • Achten Sie bei der Wahl Ihrer Laufschuhe auf Qualität und Beratung durch einen Fachmann.
  • Auswahl der richtigen Sportbekleidung
  • Flüssigkeitsbereitstellung bei längeren Läufen
  • Wärmen Sie sich vor jedem Lauf ausreichend auf. Hierbei gilt: je intensiver der Lauf, desto wichtiger das Aufwärmen.
  • Das Dehnen vor der Belastung ist umstritten. Hierbei sollten Sie auf Ihr eigenes Gefühl vertrauen, ob und wie sehr Sie sich vor Ihrem Lauf dehnen.

Während dem Lauf

  • Starten Sie Ihren Lauf langsam. (Der Körper sollte wie in Motor „warm“ und „kalt“  gefahren werden.)
  • Achten Sie darauf Ihren Oberkörper nicht zu verkrampfen.  Neigen hierzu Sie Ihre Handrücken nach außen und lassen sie Ihre Hände leicht geöffnet.
  • Bei Läufen, die länger als 60 Minuten gehen, sollte regelmäßig Flüssigkeit zu sich genommen werden. Hierbei sollten eher wiederholt kleine Mengen getrunken werden.
  • Finden Sie Ihren eigenen Laufstil. Jeder Läufer hat seinen eigenen Stil zu laufen. 
  • Achten sie auf Rückmeldungen Ihres Körpers. Schmerz ist immer ein Warnsignal!

Nachbereitung

  • Lassen Sie Ihren Lauf ausklingen und verzichten Sie auf Sprints gegen Laufende. Ihre Muskulatur ist nach der Beanspruchung anfälliger für Verletzungen.
  • Lockern Sie Ihre Muskulatur nach der Belastung. 
  • Trinken Sie nach Beendigung des Laufs ausreichend. Empfohlen wird Wasser, stark verdünntes Apfelsaftschorle oder alkoholfreies Weißbier.
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz