Mobilfunkanlagen

EMF - Datenbank der Bundesnetzagentur (BNetzA) 

Die EMF-Messreihe ist eine von der Bundesnetzagentur bundesweit durchgeführte Messkampagne zur Aufnahme von Feldstärken, die von Funkanlagen ausgesendet werden. Die Messorte werden jährlich in Zusammenarbeit mit den Umweltministerien der Länder ausgewählt und in der EMF-Datenbank der BNetzA veröffentlicht. Weitergehende Informationen zur Durchführung der EMF-Messreihe können auf der Eingangsseite der EMF-Datenbank unter dem Stichwort "Infofenster Messort" aufgerufen werden.

Die EMF-Datenbank ermöglicht eine Online-Recherche

  • von Messorten der EMF-Messreihen und
  • von in Betrieb befindlichen Standorten von Funkanlagen, für die die BNetzA eine Standortbescheinigung erteilte.

Das Ergebnis der Recherche wird direkt in dem zugehörigen Kartenausschnitt angezeigt.

Die EMF - Datenbank ist aber mehr als eine kartographische Darstellung von Standorten von Funkanlagen und EMF-Messreihen der Bundesnetzagentur. Sie bildet darüber hinaus eine Plattform für die Veröffentlichung von EMF-Messreihen der Landesumweltministerien.

Zu diesem Zweck wurde von der BNetzA eigens eine Messvorschrift erstellt und mit den Umweltministerien der Länder abgestimmt. Mit dieser gemeinsamen Messvorschrift wurde in Deutschland erstmals ein einheitlicher Qualitätsmaßstab für EMF - Messungen eingeführt. Feldstärkemessungen, die diesem Qualitätsmaßstab entsprechen, lassen sich nun miteinander direkt vergleichen und entsprechen sowohl den europäischen als auch den nationalen Anforderungen zur Bewertung des Schutz von Personen in elektromagnetischen Feldern.

Um diesen Qualitätsanspruch zu gewährleisten, werden neben den Messreihen der BNetzA nur die von Landesumweltministerien beauftragten EMF - Messreihen in die EMF-Datenbank eingeladen.

Mit der EMF - Datenbank ergänzt die Bundesnetzagentur ihr bisheriges EMF - Monitoring, einem nicht statischen Begriff, der auch in einer Empfehlung der Strahlenschutzkommission aus dem September 2001 aufgegriffen wurde, wonach relevante Immissionen durch elektromagnetische Felder in regelmäßigen Zeitabständen zu prüfen seien.

Fragen zum Themenbereich EMF/EMVU sollten direkt an das Referat 414 der Bundesnetzagentur, Canisiusstraße 21 in 55122 Mainz gerichtet werden.

 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz