Querschnitt 2021.

Jahresausstellung des Gmünder Kunstvereins

11. Dezember 2021 – 16. Januar 2022

Ein spannender Ausstellungsrundgang: Querschnitt 2019. Foto: Gmünder Tagespost

Der »Querschnitt«, die Jahresausstellung des Gmünder Kunstvereins, hat Tradition. Seit den 1970er Jahren präsentieren sich die Künstlermitglieder des Vereins zum Jahresende, seit Mitte der 1990er Jahre in der Galerie im Prediger. Der Ausstellungstitel ist Konzept. Diesem folgend, treffen in der Schau höchst unterschiedliche und vielfältige Positionen aufeinander. Dies betrifft die Gattungen ebenso wie die Ausdrucksformen und die Themen.

Der Querschnitt schreibt oder gibt nichts vor, er gibt allen Künstlermitgliedern Raum, ohne sie zu jurieren, zu kategorisieren oder einzuengen. Er repräsentiert das Schaffen, die Wünsche und Vorstellungen seiner Mitglieder, ist eine Zusammenschau der Sichtweisen, die sich an allem erfreut und in der alle willkommen sind. Durch diese Offenheit bringt der Querschnitt in einzigartiger Weise Menschen, Meinungen und Haltungen zusammen, fördert ohne Scheu oder Distinktion Gespräch und Auseinandersetzung, ist Zeichen eines demokratischen Kunstverständnisses. So ist der Querschnitt längst, das zeigen auch die konstant hohen Besucherzahlen, zur sinnesfreudigen, anregenden und oft unbeschwerten Institution geworden.

Ein spannender Ausstellungsrundgang: Querschnitt 2019. Foto: Gmünder Tagespost

Eröffnng

Freitag, 10.12.2021, 19 Uhr.

ZUM BILD